Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Lukas Podolski mit Doppelpack gegen Galatasaray

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Liverpool scheitert an Basel  

Podolski schnürt Doppelpack gegen Galatasaray

10.12.2014, 13:13 Uhr | sid

Champions League: Lukas Podolski mit Doppelpack gegen Galatasaray. Lukas Podolski feiert seinen ersten Treffer gegen Galatasaray. (Quelle: dpa)

Lukas Podolski feiert seinen ersten Treffer gegen Galatasaray. (Quelle: dpa)

Lukas Podolski hat den FC Arsenal in der Champions League zu einem überzeugenden Sieg geführt, der FC Liverpool verabschiedete sich dagegen aus der Königsklasse. Die Londoner gewannen auch dank zweier Treffer des Weltmeisters 4:1 (3:0) bei Galatasaray Istanbul, verpassten den Sprung vorbei an Borussia Dortmund auf Platz eins allerdings.

Podolski stand bei Arsenal erstmals in dieser Saison in der Startelf und traf früh mit links zur Führung und zum Endstand. Per Mertesacker lief als Spielführer auf, zudem wurde das deutsche Mittelfeld-Talent Gedion Zelalem kurz nach der Halbzeit eingewechselt, es war das Champions-League-Debüt des 17-Jährigen. Aaron Ramsey (11. und 29.) erzielte die weiteren Treffer. Wesley Sneijder verkürzte kurz vor Schluss (88.).

Liverpool bleibt nur die Europa League

Die Reds spielten im Gruppen-Finale gegen den FC Basel nur 1:1 (0:1) und müssen 2015 in der Europa League ran. Für Basel gegen Liverpool traf Fabian Frei (25.). Die Engländer, die unbedingt hätten gewinnen müssen, erschwerten sich die Aufgabe durch eine Rote Karte für Lazar Markovic (60., Tätlichkeit) zusätzlich. Klublegende Steven Gerrard traf per Freistoß nur noch zum Ausgleich (82.).

Auch Juventus und Atletico dabei

Neben den Schweizern qualifizierten sich am letzten Gruppenspieltag auch Juventus Turin und der AS Monaco für das Achtelfinale. Juve reichte ein 0:0 gegen Atlético Madrid, Olympiakos Piräus half ein 4:2 (1:0) gegen Malmö FF nicht mehr. Bayer Leverkusens Gruppengegner Monaco siegte 2:0 (0:0) gegen Zenit St. Petersburg.

Kroos bei Real in der Startelf

Real Madrid bezwang Ludogorets Razgrad 4:0 (2:0). Die Königlichen mit Nationalspieler Toni Kroos von Beginn an und erneut ohne Sami Khedira (Gehirnerschütterung) ging durch Cristiano Ronaldo per Handelfmeter (20.) und Gareth Bale (38.) in Front. Der Brasilianer Marcelinho hatte für seine Rettungstat vor dem Strafstoß früh die Rote Karte gesehen. Nach der Pause trafen Alvaro Arbeloa (80.) und Medrán (88.) zum Endstand.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017