Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern München: Pep Guardiola hält Fans und Spieler bei Laune

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aufstellung sitzt perfekt  

Guardiola hält Fans und Spieler bei Laune

11.12.2014, 10:09 Uhr | t-online.de

FC Bayern München: Pep Guardiola hält Fans und Spieler bei Laune. Pep Guardiola vom FC Bayern (Quelle: imago/Sven Simon)

Pep Guardiola vom FC Bayern sorgt für zufriedene Gesicht zum Abschluss der Gruppenphase. (Quelle: Sven Simon/imago)

Eigentlich war alles bereitet für einen tristen Abend in der Allianz Arena. Der FC Bayern München war vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert, der Gegner mit ZSKA Moskau nicht sonderlich attraktiv und winterliche Kälte knapp über dem Gefrierpunkt sorgte für schlotternde Knie. Doch am Ende hatte Pep Guardiola beim 3:0 (1:0) dafür gesorgt, dass sowohl die Fans als auch einige Spieler aus der zweiten Reihe zufrieden den Heimweg antraten.

Denn den Zuschauern bot sich gegen Moskau ein durchaus flottes Spiel, das vor allem nach der Pause Fahrt aufnahm. Angesichts der vielen Verletzten beim Rekordmeister dürfte der Trainer nach dem Schlusspfiff froh gewesen sein, dass sich kein weiterer Profi eine Blessur zugezogen hatte.

Arbeitsteilung im Angriff

Guardiola veränderte seine Mannschaft gegen Moskau zwar auf einigen Positionen, eine B-Elf war es aber nicht, die ZSKA bezwang. Gianluca Gaudino durfte wie Pierre-Emile Höjbjerg mal wieder von Anfang an ran. Beide Talente dankten es an der Seite von Bastian Schweinsteiger, der als Kapitän sein Startelf-Comeback feierte, mit guten Leistungen. Beide können einen Xavi Alonso oder Javi Martinez natürlich nicht gleichwertig ersetzen, ein eklatanter Qualitätsabfall herrscht dank Bayerns Ordnung im Aufbauspiel aber nicht.

Vier deutsche Teams weiter 
Das sind die möglichen Gegner im CL-Achtelfinale

Bayer und Schalke drohen Hochkaräter wie Real oder Barcelona. mehr

Im Angriff setzte Guardiola auf Arbeitsteilung: Franck Ribéry und Thomas Müller spielten im ersten Abschnitt, zur Pause kamen Robert Lewandowski und Arjen Robben für das Duo ins Spiel. Gemeinsam mit Mario Götze, der über 90 Minuten ran durfte, sorgten die Top-Stars dafür, dass der FC Bayern dem Gegner über weite Strecken überlegen war. Vor allem Robben machte in der zweiten Hälfte Dampf, nachdem Müller vor dem Wechsel mit einem an Ribéry verursachten Elfmeter die Führung besorgt hatte.

In der Schlussviertelstunde wurde Robben auf der rechten Seite von Mitchell Weiser unterstützt. Der 20-Jährige schien zuletzt trotz aller Verletzungssorgen außen vor und hat seit seiner Rückkehr aus Kaiserslautern im Sommer 2013 erst vier Pflichtspiele für die Bayern absolviert. Auch er machte seine Sache gut.

Nur Kurt muss sich noch gedulden

Längst mehr als eine Alternative ist mittlerweile Sebastian Rode. Guardiola "Lieblingsspieler" beackerte zunächst die rechte Außenbahn und wechselte nach Weisers Einwechslung in die Mitte. Wie schon gegen Bayer Leverkusen gehörte er zu den stärksten Akteuren, nach toller Vorarbeit von Bastian Schweinsteiger krönte er dem Kopfballtreffer zum 2:0 seine Leistung.

Insgesamt war es ein souveräner Auftritt der Münchner, lediglich in der Defensivzentrale zeigten die Bayern im ersten Abschnitt einige Lücken, die ZSKA allerdings nicht zu nutzen wusste. Spätestens als Götze kurz vor dem Abpfiff den Endstand markiert hatte, dürften beim FCB alle zufrieden gewesen sein. Oder fast alle: Mit Sinan Kurt saß noch ein Youngster auf der Bank, der weiter auf den ersten Einsatz warten muss. Eines scheint aber sicher: Wenn Guardiola den 18-Jährigen das erste Mal aufstellt, wird er die Mannschaft nicht schwächen. Offensivspieler Kurt gilt als eines der größten Talente des europäischen Fußballs.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal