Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Borussia Dortmund mit Ciro Immobile gegen Juventus Turin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kevin Kampl nicht im Kader  

Immobile gegen Juventus Turin in der Startelf

24.02.2015, 19:23 Uhr | t-online.de, dpa

Champions League: Borussia Dortmund mit Ciro Immobile gegen Juventus Turin. BVB-Stürmer Ciro Immobile in Aktion. (Quelle: imago/Revierfoto)

BVB-Stürmer Ciro Immobile in Aktion. (Quelle: Revierfoto/imago)

Auf dem Weg in das dritte Viertelfinale der Champions League steht Borussia Dortmund vor einer hohen Hürde. Im ersten Spiel der K.-o.-Runde trifft der Revierklub (ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker) auf Juventus Turin. Mit Ciro Immobile in der Startelf will sich der Tabellen-Zwölfte der Bundesliga eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 18. März in Dortmund erarbeiten.

Die Viererkette vor BVB-Keeper Roman Weidenfeller setzt sich aus Lukasz Piszczek, Sokratis, Kapitän Mats Hummels und Marcel Schmelzer zusammen. Ilkay Gündogan und Nuri Sahin dürften auf der Doppel-Sechs agieren. Für Offensive Akzente sollen Pierre-Emerick Aubameyang, Henrikh Mkhitaryan, Marco Reus und Sturmspitze Immobile sorgen.

Rechtzeitig zum Start in die K.-o.-Runde hat sich die Personallage beim BVB entspannt. Der Langzeitverletzte Sebastian Kehl gehört erstmals seit Wochen wieder zum Kader. Der Mittelfeldspieler sitzt gegen Juve zunächst auf der Auswechselbank. Kevin Kampl kann indes nicht mitwirken. Der Neuzugang aus Salzburg klagte schon beim Hinflug über Übelkeit und fällt mit einem Magen-Darm-Virus aus. Auch Neven Subotic fehlt krankheitsbedingt.

"Wir wissen, dass es schwer wird"

Ungeachtet der vielen Enttäuschungen in dieser Bundesligasaison hofft BVB-Trainer Jürgen Klopp auf einen neuerlichen Coup seiner Mannschaft in Europa. Angreifer Aubameyang traut der Borussia einen Triumph auf internationaler Bühne zu: "Wir wissen, dass es schwer wird. Schließlich ist Juve die beste Mannschaft Italiens. Aber wir haben ein Team, das jeden Gegner schlagen kann."

Die Turiner begegnen den Dortmundern mit großem Respekt. Auch von der BVB-Krise in der Bundesliga wollen sie sich nicht blenden lassen. Der Klub werde "am Ende der Saison wieder oben in der Tabelle stehen, weil es dort sehr eng zugeht", sagte Trainer Massimiliano Allegri.

Sein Kapitän und Torwart Gianluigi Buffon ist vor allem von Dortmunds Marco Reus angetan. "Er kommt aus einer langen Verletzungspause, und ich wünsche mir, dass er noch nicht ganz fit ist", sagte der 37-Jährige. "Wenn er bei 100 Prozent wäre, hätten wir ein Problem mehr."

So könnte Borussia Dortmund taktisch spielen:

Weidenfeller - Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Gündogan, Sahin - Aubameyang, Mkhitaryan, Reus - Immobile

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal