Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Mats Hummels nach BVB-Pleite: "Wäre mehr drin gewesen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Hummels: Gegen Schalke legen wir eine Schüppe drauf

25.02.2015, 13:20 Uhr | dpa

Mats Hummels nach BVB-Pleite: "Wäre mehr drin gewesen". Mats Hummels sieht, dass mehr drin gewesen wäre, ist mit dem Ergebnis aber zufrieden.

Mats Hummels sieht, dass mehr drin gewesen wäre, ist mit dem Ergebnis aber zufrieden. Foto: Marius Becker. (Quelle: dpa)

Turin (dpa) - Nach dem 1:2 bei Juventus Turin im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League stellte sich BVB-Kapitän Mats Hummels den Fragen der Journalisten.

Der BVB hat durch zwei dumme Gegentore verloren. Ärgern Sie sich, weil eigentlich mehr drin war?

Mats Hummels: Natürlich wäre heute mehr drin gewesen. Aber wir haben die Aussicht, mit einem 1:0 weiter zu kommen. Das ist völlig in Ordnung. Wir haben gezeigt, dass wir im Rückspiel auf keinen Fall Außenseiter sind. Deswegen bin ich nicht übermäßig traurig.

Vor allem in der 1. Halbzeit lief es nicht schlecht ...

Hummels: Dass es nach der ersten Halbzeit 1:2 stand, war schon ärgerlich. Weil wir in dieser Phase ein gutes Spiel gezeigt haben. Man hat gemerkt, dass die gegnerische Mannschaft und das Stadion ein bisschen nervös wurden.

Was erwartet der BVB im Rückspiel?

Hummels: Wir sollten nicht in Rückstand geraten. Dann werden sie Beton anrühren, das wird dann schwierig. Aber das sind ja noch ein paar Wochen hin. Das hat aktuell erst mal nicht die höchste Priorität. Bis dahin haben wir noch einige schwere Aufgaben vor uns.

Taugt diese Partie gegen Turin als Mutmacher auch für die Bundesliga?

Hummels: Wir bringen unseren Fußball seit einigen Wochen wieder auf den Platz. Heute war es okay, nicht mehr und nicht weniger. Ich denke, dass wir im Derby am Samstag gegen Schalke noch mal eine Schüppe drauflegen können und werden.

Ist die Abwehr immer noch die große Problemzone?

Hummels: Im Großen und Ganzen steht das Defensivgerüst wieder. Aber es gibt immer noch kleine Wackler. Wir lassen eigentlich wenig zu. Aber die Chancen gegen uns sind dann meistens hochkarätig. Das wollen wir noch verbessern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal