Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

BVB-Gegner Juventus Turin nach Heimsieg zuversichtlich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

BVB-Gegner Juve nach Heimsieg zuversichtlich

25.02.2015, 13:55 Uhr | dpa

BVB-Gegner Juventus Turin nach Heimsieg zuversichtlich. Massimiliano Allegri hadert mit den vergebenen Torchancen und dem Ausrutscher von Giorgio Chiellini.

Massimiliano Allegri hadert mit den vergebenen Torchancen und dem Ausrutscher von Giorgio Chiellini. Foto: Alessandro Di Marco. (Quelle: dpa)

Turin (dpa) - Selbst das ärgerliche Gegentor konnte die gute Laune von Juve-Trainer Massimiliano Allegri nicht trüben.

Obwohl der Ausrutscher von Giorgio Chiellini und der anschließende Auswärtstreffer für Borussia Dortmund die Chancen des italienischen Fußball-Meisters schmälern, gab sich der Trainer von Juventus Turin zuversichtlich für das Rückspiel.

"Ich gehe mit vielen Gewissheiten und wenigen Zweifeln aus diesem Spiel heraus", erklärte Allegri nach dem 2:1-Sieg gegen den BVB im Champions-League-Achtelfinale. "Wir sind zufrieden, es war ein wichtiger Test gegen ein großartiges Team."

Das wichtigste war für den souveränen Tabellenführer der Serie A ein Heimsieg - und der gelang durch Treffer von Carlos Tévez (13. Minute) und Álvaro Morata (42.). Ärgerlich war aus Juve-Sicht nur das Gegentor durch Marco Reus (18.), das musste auch Allegri zugeben. "Schade, dass wir ein Tor kassiert haben, aber so ist der Fußball", erklärte der 47-Jährige, der vor der Partie gegen den Zwölften der Bundesliga eine stabile Defensive als Maxime ausgerufen hatte.

Vor allem die Art und Weise, wie der Ausgleich zustande kam, ärgerte die Norditaliener - allen voran Pechvogel Giorgio Chiellini, der Reus durch seinen Ausrutscher den Treffer ermöglichte. "Manchmal rutscht man aus und es passiert nichts, aber in der Situation war ich letzter Mann", erklärte der italienische Nationalspieler und fügte mit einem Schmunzeln hinzu: "Dann kann man nur noch beten, dass der Angreifer verschießt." Diesen Gefallen tat Reus ihm nicht, was Juve eine etwas weniger komfortable Ausgangssituation bescherte.

"Ohne den Ausrutscher von Chiellini hätte Juve eine schöne Hypothek auf den Viertelfinal-Einzug. So wird alles etwas komplizierter", mahnte die "Gazzetta dello Sport". "In Dortmund darf sich Juve keine weiteren Zwischenfälle mehr erlauben. Aber das Viertelfinale ist nur einen Schritt entfernt." Auch der Spanier Álvaro Morata, der mit einem Tor und einer Vorlage glänzte, prophezeite: "In Dortmund wird es schwer, aber wir werden gut vorbereitet dort ankommen." Und sein Sturmkollege Carlos Tévez ergänzte: "Selbst wenn wir 3:0 gewonnen hätten, wären wir noch nicht automatisch eine Runde weiter."

Allegri haderte mit den vergebenen Torchancen seiner Elf in der zweiten Halbzeit und mit der verpassten besseren Ausgangsposition, wollte sich seine Zuversicht aber dennoch nicht nehmen lassen. "Wir hätten einige Konter besser ausspielen können, aber wir sind zufrieden", betonte der Italiener. "Ich mache mir keine Sorgen. Wir wissen, dass so ein Ergebnis eine normale Sache ist. In der Champions League spielen die besten Mannschaften Europas gegeneinander."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal