Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Fußball: stimmen zu Real Madrid - FC Schalke 04

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

stimmen zu Real Madrid - FC Schalke 04

11.03.2015, 11:28 Uhr | dpa

Fußball: stimmen zu Real Madrid - FC Schalke 04. Karim Benzema (M) erzielt den dritten Treffer für Real Madrid gegen Schalke.

Karim Benzema (M) erzielt den dritten Treffer für Real Madrid gegen Schalke. Foto: Juanjo Martin. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Spiel Real Madrid gegen FC Schalke 04 zusammengestellt.

SPANIEN: "El País": "Ein chaotisches Real Madrid: Der Titelverteidiger verhindert in einer schrecklichen Partie gegen ein tolles Schalke 04 nur knapp eine monumentale Pleite."

"El Mundo": "Als Chaos bezeichnet man das, was es vor der Entstehung der Welt gab. Wenn man dies auf das Geschehen im Bernabéu-Stadion überträgt, kann man sagen: Es war so, als hätte es nie eine Mannschaft gegeben. Man sah bei Real nur Fußballer, die von der allgemeinen Unordnung in Panik versetzt wurden."

"ABC": "Real zeigt gegen Schalke, dass die Mannschaft sich in kritischem Zustand befindet."

"Marca": "Was für ein Schrecken! Ein chaotisches Real Madrid versetzt das Publikum im Bernabéu-Stadion in Panik."

"As": "Die Wahrscheinlichkeit, dass Real Madrid gegen Schalke ausscheiden würde, war vor dem Spiel ungefähr so groß wie die Gefahr, von einem herabstürzenden Klavier erschlagen zu werden. Und doch wäre es beinahe passiert."

GROSSBRITANNIEN: "Guardian": "Real Madrid hat das Viertelfinale der Champions League erreicht. Das ist keine Nachricht; eine Nachricht ist, dass sie ernsthaft Angst hatten, es nicht zu schaffen. (...) Schalke war grandios, machte sich über Madrid her, jagte Angst ein."

"Daily Telegraph": "Die Gastgeber bekommen nach zwei Toren von Klaas-Jan Huntelaar einen Riesenschreck und verlieren am Abend zu recht."

"Daily Mail": "Cristiano Ronaldo hat Real Madrid mit zwei Toren in der ersten Halbzeit ins Viertelfinale der Champions League geführt, aber eine furchtbare Darbietung der Titelverteidiger lässt vermuten, dass ihre Krone diese Saison zu haben sein dürfte."

ITALIEN: "Gazzetta dello Sport": "Ancelotti, Angst und Pfiffe. Real Madrid verliert gegen Schalke, kommt aber eine Runde weiter. Miserables Madrid, ausgezeichnetes Schalke, Ronaldo der Retter. Das von Roberto di Matteo trainierte Schalke ist knapp an der Heldentat vorbeigeschrammt und fährt mit der großen Ehre und dem ehrlichen Applaus aus dem Bernabeu in den Ohren nach Hause."

"Corriere dello Sport": "Pfiffe für Ancelotti. Er verliert 3:4, kommt aber eine Runde weiter. Literweise Schweiß, eine gute Dosis Nervenkitzel und die zweite Niederlage nacheinander für Real, das nur dank eines inspirierten Ronaldos ins Viertelfinale einzieht. Applaus für Schalke, das sich sehr teuer verkauft hat."

"Tuttosport": "Real im Viertelfinale, aber was für ein Zittern und wie viele Pfiffe! Angst bei Real, CR7 der Retter. Ein sensationelles Schalke gewinnt 4:3 im Bernabeu. Applaus und Bedauern. Schalke scheidet aus der Champions League aus, aber erhobenen Hauptes und mit einem wirklich historischen und fulminanten Sieg im Bernabeu. Er lässt jedoch auch einen bitteren Geschmack zurück: Hätten die Deutschen in Gelsenkirchen aufmerksamer gespielt, wären jetzt die Knappen unter den besten acht Teams Europas und nicht ein Real, das auch in Europa patzt."

FRANKREICH: "Le Parisien": "Cristiano Ronaldo, zweimal nacheinander Schütze zum Ausgleich, hat das Schlimmste für Real Madrid abgewendet (...), aber die Gesamtleistung des Teams war so schlecht, dass das Stadion Santiago Bernabeu das Spiel mit einem gellenden Pfeifkonzert beendete."

SCHWEIZ: "Neue Zürcher Zeitung": "Zittern und Pfiffe für die "Königlichen" - Real beinahe ausgeschieden (...) Unter den gellenden Pfiffen der Fans mussten sich die sieggewohnten Madrilenen ab der 84. Minute, in der Klaas-Jan Huntelaar mit seinem zweiten Treffer das 4:3 geschossen hatte, an die Wand spielen lassen."

"Blick.ch": "Schalke verpasst Wunder von Madrid"

"Basler Zeitung": "Real Madrid zittert sich in die nächste Runde"

ÖSTERREICH: "Kronen Zeitung": "Knapp am Wunder vorbei (...) Österreichs Christian Fuchs hat mit Schalke nur ganz knapp die Mega-Sensation im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League verpasst."

"Österreich": "3:4 - Real mit Zitterpartie gegen Schalke", "Real hat das CL-Viertelfinale erreicht. Aber mit gaaanz viel Mühe!"

"Kurier": "Ein Tor fehlte Schalke zum Wunder"

"Die Presse": "Ronaldo rettet das schwache Ballett"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal