Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern München im CL-Viertelfinale - Torfest gegen Donezk

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schützenfest in München  

Überlegener FC Bayern stürmt ins Viertelfinale

12.03.2015, 07:11 Uhr | sid, t-online.de

FC Bayern München im CL-Viertelfinale - Torfest gegen Donezk. Die Bayern freuen sich über das Schützenfest gegen Schachtar Donezk. (Quelle: dpa)

Die Bayern freuen sich über das Schützenfest gegen Schachtar Donezk. (Quelle: dpa)

Das war souverän: Der FC Bayern München ist nach einer überlegenen Leistung im Achtelfinal-Rückspiel gegen Schachtar Donezk hochverdient ins Viertelfinale der Champions League einzogen. Nachdem der Bundesliga-Spitzenreiter im Hinspiel in der Ukraine nicht über ein 0:0 hinaus gekommen war, gaben sich die Bayern im Heimspiel keine Blöße und feierten mit dem 7:0 (2:0)-Erfolg ein Schützenfest. Das Weiterkommen machten die Münchner dabei schon vor der Pause perfekt.

Der FC Bayern stellte mit dem Erfolg seinen höchsten Sieg in der Königsklasse ein und steht zum 14. Mal in der Runde der letzten Acht - das war zuvor noch keiner Mannschaft gelungen.

Rummenigge: "Team hat überragend gespielt"

Am 13. März 2012 hatten die Münchner bereits den FC Basel einmal 7:0 besiegt. "Die Mannschaft hat das seriös gelöst. Mit dem zweiten Tor war klar, dass wir die nächste Runde erreichen", sagte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei Sky. Trainer Pep Guardiola ergänzte: "Wir haben von Anfang an gesehen: Die Mannschaft ist da. Sie hat überragend gespielt."

Badstuber nach seinem Tor 
"Ich wusste gar nicht, wie ich jubeln sollte"

Mit 7:0 kegelt der FC Bayern das Team von Schachtar Donezk aus der Champions League. Video

Rote Karte nach drei Minuten

Die Bayern legten einen Blitzstart hin: Bereits nach vier Minuten lag der Rekordmeister vorn, nachdem Thomas Müller einen an Mario Götze verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte. Für die Gäste kam es noch dicker: Der schottische Schiedsrichter William Collum wertete das Foul von Alexander Kutscher als Notbremse und zeigte dem Abwehrspieler die Rote Karte (3.) - es war der schnellste Geschichte in der Geschichte der Königsklasse.

Kurz darauf verpasste Arjen Robben (8.) nur knapp den zweiten Treffer der Münchner, als er an einer Lewandowski-Hereingabe um Haaresbreite vorbeirutschte.

Robben und Ribéry verletzt raus

Nach 19 Minuten war dann aber Schluss für den Niederländer: Robben musste wegen eines eingeklemmten Nervs für Sebastian Rode ausgewechselt werden. So hatte Robert Lewandowski die nächste dicke Chance des Favoriten - sein Kopfball landete aber nur am Pfosten (24.). In der 28. Minute scheiterte Franck Ribéry, nur Sekunden später Müller. So war es Jerome Boateng (34.), der zum hochverdienten 2:0 nachlegte. Bis zur Pause musste sich die Gastgeber lediglich vorwerfen lassen, nicht noch deutlicher zu führen.

Das holten die Bayern in der zweiten Halbzeit nach. Erst erzielte Ribéry (49.) das 3:0, dann war Müller (52.) zum zweiten Mal erfolgreich. Allerdings musste Ribéry (Knöchelverletzung) wie Robben vorzeitig vom Platz. Der Franzose wurde durch Juan Bernat (60.) ersetzt, der sich fast mit dem 5:0 glänzend einführte (62.). Das holte Holger Badstuber (63.) unmittelbar darauf nach. Und auch Lewandowski durfte noch sein Tor schießen - 6:0 (75.). Den Schlusspunkt setzte Mario Götze (88.), der auch am ersten Tor beteiligt gewesen war.

Badstuber: "Wir haben das eiskalt ausgenutzt"

"Die Rote Karte kam uns natürlich entgegen. Dann haben wir es souverän zu Ende gespielt", sagte Boateng. "Wir hatten eine gute Anspannung", betonte der Weltmeister. "Das Foul und der Platzverweis nach zwei Minuten haben uns voll in die Karten gespielt", bemerkte Badstuber: "Wir haben das eiskalt ausgenutzt", sagte der Verteidiger, der nach seiner langen Verletzungsleidenszeit von den Fans besonders gefeiert wurde, dem ZDF.

Zu guter Letzt gab auch Ribéry leichte Entwarnung. "Es ist nicht so schlimm, irgendetwas am Sprunggelenk. Ich hoffe, ich kann am Wochenende schon wieder spielen", sagte der Bayern-Star.

Die Einzelkritik 
Schützenfest: Top-Noten für bärenstarke Bayern

Ribéry glänzt gegen Donezk als Antreiber und Vollstrecker. Müller bleibt cool vom... mehr

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal