Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Bayer verliert Elfer-Krimi gegen Atletico

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einzug ins Viertelfinale verpasst  

Leverkusen verliert Elfer-Krimi gegen Atletico

17.03.2015, 23:37 Uhr | dpa, sid

Champions League: Bayer verliert Elfer-Krimi gegen Atletico. Scheiterte im Elfmeterschießen an Atletico-Keeper Jan Oblak : Leverkusens Hakan Calhanoglu. (Quelle: dpa)

Scheiterte im Elfmeterschießen an Atletico-Keeper Jan Oblak : Leverkusens Hakan Calhanoglu (Quelle: dpa)

Nach einem Elfmeterkrimi ohne Happy End hält der Achtelfinal-Fluch von Bayer Leverkusen in der Champions League an. Bei Vorjahresfinalist Atletico Madrid scheiterte die Werkself zum vierten Mal hintereinander in der Runde der letzten 16. Nach 120 Minuten hatte es 1:0 (1:0, 1:0) für die Madrilenen gestanden, im Elfmeterschießen versagten Hakan Calhanoglu, Ömer Toprak und Stefan Kießling die Nerven. Bernd Leno hatte den Schuss von Koke pariert, Raul Garcia schoss über das Tor.

Zuletzt war Bayer 2002 über die damals noch bestehende Zwischenrunde ins Viertelfinale eingezogen und hatte am Ende sogar das Finale gegen Real Madrid (1:2) erreicht. Im Hinspiel hatte sich der Bundesliga-Vierte durch ein 1:0 gegen den spanischen Meister eigentlich eine gute Ausgangslage geschaffen, die er aber durch einen viel zu zaghaften Auftritt und Pech noch verspielte.

Toprak fälscht unglücklich ab

In der von vielen Zweikämpfen, Hektik und Gelben Karten geprägten Partie ließ sich die Bayer-Elf im Hexenkessel des Vicente Calderón lange Zeit den Schneid abkaufen. Eine Standardsituation verhalf den Spaniern dann zur überraschenden Führung. Nach einem abgewehrten Freistoß kam der Ball zu Mario Suárez, der aus 18 Metern und halblinker Position zum 1:0 traf, Ömer Toprak fälschte den Ball unhaltbar für seinen Keeper ab.

Bayer-Coach enttäuscht 
Schmidt: "Konzentration und Coolness gefehlt"

Trotz drei verschossener Elfmeter macht Roger Schmidt seinem Team keinen Vorwurf. Video

Es war der erste Gegentreffer nach mehr als 500 Pflichtspiel-Minuten für die Leverkusener, die zuletzt fünfmal in Serie ohne Gegentreffer blieben. Der frühere Bayern-Stürmer Mario Mandzukic hatte kurz nach dem Führungstreffer noch die große Chance zum 2:0, bei der Bayer-Linksverteidiger Wendell aber in letzter Sekunde zur Stelle war.

Son wird abgeblockt

Die erste gute Möglichkeit hatte zuvor Leverkusen, als Heung-Min Son im Anschluss an einen Eckball in der 16. Minute frei zum Schuss kam, dieser wurde aber von Mandzukic abgeblockt. Sechs Minuten später hatten die Gastgeber Pech, als Torwart Angel Moya nach einer unglücklichen Abwehraktion gegen Son verletzungsbedingt vom Feld und von Jan Oblak ersetzt werden musste.

Dies hatte aber keine negativen Auswirkungen auf das Spiel der Gastgeber, weil Bayer bis zum Pausenpfiff keinen Zugriff mehr auf das Spiel bekam und Atletico die Initiative überließ.

Bayer zu harmlos

Mit der Führung im Rücken erhöhten die Madrilenen nach der Halbzeitpause den Druck und suchten die Entscheidung. Die Gäste kamen kaum zu Entlastungsangriffen. Josip Drmic hatte als einzige Spitze einen schweren Stand und wurde später durch Kießling ersetzt. Auch Bellarabi und Calhanoglu konnten nicht wie gewohnt Akzente setzen. Zudem waren die beiden Innenverteidiger Spahic und Toprak nach einer Stunde jeweils mit Gelb belastet und mussten sich in den Zweikämpfen zurückhalten.

"Wir sind nach vorne einen Tick zu harmlos", analysierte Bayer-Sportchef Rudi Völler vor der Verlängerung bei Sky und äußerte den Wunsch, "nicht ins Elfmeterschießen gehen zu müssen." Dieser wurde ihm allerdings verwehrt, und im Elfmeterkrimi hatte Bayer das Nachsehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal