Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Porto - FC Bayern: Bei München nur Boateng von Gelb-Sperre bedroht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nur Boateng beim FC Bayern von Gelb-Sperre bedroht

14.04.2015, 11:17 Uhr | dpa

FC Porto - FC Bayern: Bei München nur Boateng von Gelb-Sperre bedroht. Bei einer weiteren Gelben Karte wäre Jérôme Boateng ein Spiel gesperrt.

Bei einer weiteren Gelben Karte wäre Jérôme Boateng ein Spiel gesperrt. Foto: Friso Gentsch. (Quelle: dpa)

Porto (dpa) - Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng ist der einzige Spieler des FC Bayern München, der im Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen den FC Porto von einer Gelb-Sperre bedroht ist.

Sollte der Abwehrspieler in Porto verwarnt werden, müsste er im entscheidenden Viertelfinal-Rückspiel am kommenden Dienstag in München zuschauen. Der Spanier Xabi Alonso ist nach seiner abgelaufenen Sperre (Gelb-Rot) im Achtelfinal-Rückspiel gegen Schachtjor Donezk gegen den FC Porto wieder spielberechtigt.

Beim portugiesischen Spitzenclub ist die Gelbsperren-Gefahr weitaus größer. Alex Sandro, Danilo, Maicon und Torres müssten nach der nächsten Verwarnung pausieren. Im Hinspiel am Mittwoch ist bereits Abwehrspieler Iván Marcano beim FC Porto gesperrt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017