Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern "ohne Schweinsteiger und Ribery nicht mehr zu erkennen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Presse feiert den FC Porto  

"Albtraum für Bayern - Guardiola ist angezählt"

16.04.2015, 16:39 Uhr | sid

FC Bayern "ohne Schweinsteiger und Ribery nicht mehr zu erkennen". Ricardo Quaresma schiebt zum 2:0 für den FC Porto ein, Manuel Neuer ist ohne Chance. (Quelle: imago)

Ricardo Quaresma schiebt zum 2:0 für den FC Porto ein, Manuel Neuer ist ohne Chance. (Quelle: imago)

Der FC Bayern München steht nach drei katastrophalen Blackouts vor dem Viertelfinal-K.o. in der Champions League. Durch krasse individuelle Abwehrfehler unterlag der deutsche Rekordmeister im Hinspiel beim FC Porto mit 1:3 (1:2) und kam dabei vor allem mit dem Pressing des portugiesischen Topklubs überhaupt nicht zurecht.

Während Porto von den Gazetten nach dem verdienten Erfolg gefeiert wird, muss der FCB in den Medien heftige Kritik einstecken. t-online.de hat für Sie die internationalen Pressestimmen zusammengestellt.

Portugal

"Diário de Notícias": "Porto besiegt Bayern mit Galavorstellung. Quaresma und Jackson Martínez vollbringen einen denkwürdigen Triumph für den FC Porto. Das Halbfinale ist nun kein Traum mehr. Mit seinen Weltmeistern in der Startelf war die Mannschaft von Pep Guardiola überrascht von dem Druck, der Aggressivität und der Intensität des FC Porto. Carlos Velasco Carballo gab einen angemessenen Elfmeter, vergaß aber Neuer des Platzes zu verweisen, der eine Rote Karte hätte sehen müssen."

1:3-Niederlage beim FC Porto 
Pep Guardiola: "Ich wusste, wie gut Porto ist"

Für den Trainer des FC Bayern München kommt die Niederlage nicht von ungefähr. Video

"O Público": "Wien hat Gesellschaft bekommen (Bayern verlor 1987 das Finale im Europacup der Landesmeister gegen Porto, Anm. d. Red.). Die 'Drachen' nehmen Bayern auseinander. Der beste Spielstart des FC Porto in Europa leitete einen seiner bedeutendsten Triumphe der letzten Jahre ein. Nach zehn Minuten musste der beste Torwart der Welt bereits zwei Mal hinter sich greifen, um einen Ball aus dem Netz zu holen. Porto reist mit zwei Toren Vorsprung und zwei Außenverteidigern weniger nach München. Und einem aufgeblähtem Ego."

Spanien

"Marca": "Bayern ohne Abwehr. Porto bestraft die Fehler, jagt Bayern einen Schrecken ein und zwingt Guardiolas Männer in München zur Aufholjagd. Selten hat man die Bayern so orientierungslos gesehen, das schlechteste Bayern woran man sich erinnert. Porto konnte selbst nicht glauben, dass man es ihnen so leicht macht. Die beiden ersten Patzer führten zu einem Szenario, dass sich niemand hätte vorstellen können."

"AS": "Quaresma und Jackson bringen Porto Richtung Halbfinale dank Bayerns Geschenke. Velasco Carballo erspart Manuel Neuer die Rote Karte in der ersten Minute. Porto war der FC Bayern. Die Bayern waren nicht wiederzuerkennen. Guardiola ist nach diesem Duell angezählt."

"Sport": "Porto überwältigt ein in der Abwehr zerbrechliches Bayern. Drei Patzer machen den Bayern das Leben schwer. Bayern muss im Rückspiel Gewaltiges leisten, um in das Halbfinale zu kommen. Porto war intensiver und aggressiver. Alonso verlor den Ball gegen Jackson Martínez auf kindliche Weise."

UMFRAGE
Kann der FC Bayern die 1:3-Pleite beim FC Porto im Heimspiel noch umbiegen und ins Halbfinale einziehen?

"El Mundo Deportivo": "Ein Albtraum für Bayern. Die Kontinuität der Bayern in der Champions League ist in ernster Gefahr. Das Spiel begann mit einem Drehbuch, dass sich niemand vorstellen konnte."

"Superdeporte": "Porto erlegt ein zerbrechliches Bayern. Guardiola wird seine desaströse Abwehr justieren müssen, wenn er das Ergebnis umdrehen und ins Halbfinale kommen will. Alonso, Lahm und Thiago litten unter dem Pressing von Casemiro, Oliver Torres und Hector Herrera. Bis zur Hälfte der ersten Halbzeit konnte man vom weltberühmten Passspiel der Bayern nichts sehen."

Italien

"Gazzetta dello Sport": "Deutsches Verteidigungsdesaster. Ein Porto auf einem unerwartet hohen Niveau versenkt Bayern München. Die Bayern zahlen einen hohen Preis für die Abwesenheit seiner Stars Robben, Ribery, Schweinsteiger und Benatia. Peps Truppe leistet wenig und begeht zu viele Fehler."

"Corriere dello Sport": "Bayern München geht gebrochen aus dem Duell gegen Porto hervor. Guardiolas Mannschaft muss drei Ohrfeigen und die erste Niederlage in Portugal in der Geschichte einstecken. Die großen Verteidigungsprobleme erleichtern Porto den Weg. Nach Startfehlern versinkt Bayern im Chaos."

"Tuttosport": "Eine spektakuläre Leistung muss Bayern nächste Woche leisten, um die Qualifikation zu schaffen. Ohne entscheidende Spieler wie Ribery und Schweinsteiger werden die Grenzen der Mannschaft offenkundig."

"Repubblica": "Super-Quaresma führt Porto zu einem historischen Sieg. Guardiola muss eine Blamage hinnehmen. Das Heimspiel wird für Bayern mit seiner verheerenden Verteidigung besonders schwierig werden."

"Corriere della Sera": "Porto bestraft die unkonzentrierten Bayern. Die Portugiesen nutzen bestens die viele Lücken der deutschen Mannschaft. Bayern ist ohne Schweinsteiger und Ribery fast nicht mehr zu erkennen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal