Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Barcelona bleibt Stammgast im Champions-League-Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League  

8 aus 10: FC Barcelona wieder im Halbfinale

22.04.2015, 10:45 Uhr | dpa

FC Barcelona bleibt Stammgast im Champions-League-Halbfinale. Der FC Barcelona mit Superstar Neymar, Jordi Alba und Andres Iniesta (r-l) steht erneut in der Runde der besten vier.

Der FC Barcelona mit Superstar Neymar, Jordi Alba und Andres Iniesta (r-l) steht erneut in der Runde der besten vier. Foto: Alberto Estevez. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Der FC Bayern München feiert durch das 6:1 gegen den FC Porto den vierten Einzug ins Halbfinale der Champions League in vier Jahren. Die Quote ist für diesen Zeitraum top, aber der FC Barcelona hat sogar in den vergangenen zehn Jahren die Fußball-Königsklasse geprägt.

Nach dem 2:0 gegen Paris St. Germain ist Barça seit 2006 zum achten Mal unter den Top Vier dabei, dreimal wurde der Henkelpott gewonnen. Eine Erfolgs-Dekade im Überblick:

2006: Sieger. Durch ein 2:1 im Finale gegen den FC Arsenal in Paris gewinnt der FC Barcelona zum ersten Mal seit 18 Jahren wieder den begehrten Henkelpokal und zum ersten Mal die Champions League.

2007: Achtelfinale. Für den Titelverteidiger ist schon im Achtelfinale Endstation. Wie 2001 im UEFA-Cup-Halbfinale scheitert man am FC Liverpool - der ein Auswärtstor mehr erzielt.

2008: Halbfinale. Wieder ist ein Team aus England zu stark. Der spätere Sieger Manchester United siegt im Rückspiel durch ein Tor von Scholes mit 1:0, das reicht den Red Devils, um Barça zu stoppen.

2009: Sieger. Die Ära von Trainer Guardiola nimmt einen traumhaften Anfang. In einer magischen Nacht von Rom wird Manchester United 2:0 im Endspiel entzaubert. Der kleine große Messi trifft per Kopfball.

2010: Halbfinale. Ausgerechnet Mourinho stoppt Guardiola und Barça. Gegen die ausgefeilte Taktik des späteren Bayern-Bezwingers Inter Mailand ist für die Katalanen nichts zu holen.

2011: Sieger. Das ist der Höhepunkt des Tiki Taka. Wie im Rausch erobern Messi und Co. das Londoner Wembleystadion und bezwingen erneut Manchester United in einem großen Finale - diesmal mit 3:1.

2012: Halbfinale. Nach einem 0:1 im Hinspiel muss Barça trotz 2:0-Führung und Überzahl den Ausgleich hinnehmen und verpasst gegen den späteren Sieger Chelsea das Finale. Das Ende der Ära Guardiola.

2013: Halbfinale. Nach vielen Niederlagen ist der spanische Fußball für ein deutsches Team nicht mehr unbezwingbar. Im Gegenteil: Der FC Bayern überrollt Barça auf dem Weg zum Titel mit 3:0 und 4:0.

2014: Viertelfinale. Diese Niederlage kommt unerwartet und schmerzt. Der kleine Hauptstadtclub Atlético ist cleverer und wirft Barça raus. Erstmals seit sieben Jahren ist vor dem Halbfinale Endstation.

2015: Das Halbfinale ist mindestens wieder erreicht. Nach dem 3:1 bei Paris St. Germain zeigt Barça auch im Rückspiel beim 2:0 seine ganze Klasse. Im Hinspiel glänzt Luis Suarez, im Rückspiel Neymar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal