Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern in Champions League: Irre Einnahmen und TV-Quoten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern in der Champions League  

Millionen-Einnahmen, irre TV-Quote, Ansturm aufs Halbfinale

22.04.2015, 16:38 Uhr | sid, dpa

FC Bayern in Champions League: Irre Einnahmen und TV-Quoten. Der FC Bayern erlebte gegen den FC Porto einen extrem erfolgreichen Abend. (Quelle: AP/dpa)

Der FC Bayern erlebte gegen den FC Porto einen extrem erfolgreichen Abend. (Quelle: AP/dpa)

Mit dem Einzug ins Halbfinale der Champions League hat der FC Bayern seine Einnahmen aus der Königsklasse in dieser Saison bereits auf etwa 61 Millionen Euro gesteigert. Für ihren Einzug in die Runde der letzten Vier, die am Freitag ausgelost und am 5./6. sowie 12./13. Mai gespielt wird, erhalten die Münchner eine Prämie in Höhe von 4,9 Millionen Euro.

Zuvor hatte der deutsche Rekordmeister 8,6 Millionen Euro Antrittsgeld, 5 Millionen Euro für die fünf Gruppensiege, 3,5 Millionen Euro für das Erreichen der K.o.-Runde und 3,9 Millionen Euro für das Erreichen des Viertelfinals kassiert. Zu den Prämien von bislang 25,9 Millionen Euro erhalten die Münchner derzeit auch rund 20 Millionen Euro aus dem sogenannten Marktpool.

CL-Sieger erhält 10,5 Millionen Euro

Hinzu kommen die Zuschauereinnahmen in Höhe von rund 15 Millionen Euro aus den bisherigen fünf Heimspielen. Beim 6:1 gegen den FC Porto waren zum zweiten Mal bei einem internationalen Spiel 70.000 Besucher in der Arena (davor passten nur 66.000 Zuschauer rein).

UMFRAGE
Ist der FC Bayern in der Champions League in dieser Form zu bremsen?
Abstimmen 1
Abstimmen 2

Für das Erreichen des Endspiels am 6. Juni in Berlin bekäme der FC Bayern weitere 6,5 Millionen Euro, als Sieger sogar 10,5 Millionen Euro. Zugleich würde sich auch der Anteil am Marktpool noch einmal erhöhen. Im vergangenen Jahr hatten die Münchner 44,616 Millionen Euro an Prämien sowie aus dem Marktpool eingenommen.

ZDF feiert Traumquote

Der berauschende 6:1-Erfolg hat auch dem übertragenden TV-Sender ZDF einen glänzenden Abend beschert. Durchschnittlich 11,23 Millionen Menschen verfolgten das Spiel beim ZDF, was einem Marktanteil von 36,4 Prozent entspricht. Erstmals in dieser Spielzeit landete damit eine Live-Übertragung der Champions League im zweistelligen Millionenbereich.

Ansturm auf Halbfinal-Tickets

Schon vor dem Spiel gegen Porto hatte sich der FC Bayern kaum vor Ticketwünschen für das Halbfinale retten können. Der Optimismus bei den Anhängern war offensichtlich groß. 271.000 Bestellungen von Fanklubs und Mitgliedern liegen den Münchnern vor. Die Bestellfrist war schon am Montag abgelaufen. "Alle jetzt eingehenden Bestellungen müssen leider umgehend abgesagt werden", teilte der FCB mit. Die 70.000 zur Verfügung stehenden Tickets in der Allianz-Arena werden im Losverfahren zugeteilt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal