Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions-League-Auslosung: Bayer Leverkusen droht Lazio Rom

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions-League-Playoffs  

Auf diese fünf Teams könnte Bayer Leverkusen treffen

07.08.2015, 11:27 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Champions-League-Auslosung: Bayer Leverkusen droht Lazio Rom. Für Bayer Leverkusen um Christoph Kramer und Karim Bellarabi geht es in den CL-Playoffs entweder nach Italien, Belgien, Russland, Österreich oder Monaco. (Quelle: imago/Uwe Kraft)

Für Bayer Leverkusen um Christoph Kramer und Karim Bellarabi geht es in den CL-Playoffs entweder nach Italien, Belgien, Russland, Österreich oder Monaco. (Quelle: Uwe Kraft/imago)

Lazio Rom mit Weltmeister Miroslav Klose, der letztjährige Viertelfinalist AS Monaco, ZSKA Moskau, der FC Brügge und Rapid Wien sind die möglichen Gegner von Bayer Leverkusen in den Playoffs zur Champions League. Ausgelost werden die zehn Paarungen am Freitagmittag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon. Die K.o.-Duelle finden am 18./19. sowie am 25./26. August statt. 22 Teams sind bereits für die Gruppenphase qualifiziert.

"Wir halten es so wie immer und müssen es nehmen wie es kommt", sagte Leverkusens Sportchef Rudi Völler auf dem Fußball-Gipfel der "Rheinischen Post". Dass die Werkself gesetzt ist und nicht auf Manchester United oder den FC Valencia treffen kann, sei zwar ein Vorteil, aber auch die anderen möglichen Gegner seien harte Brocken. Vor allem Rapid Wien solle man nicht unterschätzen: "Ajax hat auch gedacht, das wäre ein leichter Gegner und dann sind sie ausgeschieden. Wir nehmen jeden Gegner ernst."

Lazio war als Dritter der Serie A wie der Bundesliga-Vierte Leverkusen für die Qualifikationsrunde gesetzt. Monaco, das Bayer im Vorjahr in der Gruppenphase zweimal besiegte und erst im Viertelfinale am späteren Finalisten Juventus Turin scheiterte, setzte sich in der 3. Qualifikationsrunde klar gegen die Young Boys Bern durch (3:1/4:0) durch. Der belgische Vizemeister Brügge drehte durch ein 3:0 gegen Panathinaikos Athen das 1:2 aus dem Hinspiel noch um. Der russische Vizemeister Moskau gewann nach einem 2:2 im Hinspiel mit 3:2 bei Sparta Prag. Österreichs Vizemeister Rapid Wien hatte sich durch ein 3:2 bei Ajax Amsterdam qualifiziert (Hinspiel: 2:2).

Bayer bislang viermal in Playoffs erfolgreich

Bis auf Moskau hat Bayer Leverkusen in seiner fast 30-jährigen Europapokalgeschichte schon gegen alle möglichen Gegner gespielt, zuletzt vor drei Jahren in der Europa League gegen Rapid (4:0, 3:0). Die Wiener sind Wunsch-Los für Bayer-Geschäftsführer Michael Schade: "Das wäre eine schöne Reise für unsere Fans und ein Gegner, mit dem man sich sportlich messen kann", sagte Schade bei Sky Sport News HD.

Bislang konnten sich die Leverkusener viermal über die Playoffs für die Champions League qualifizieren: 1997 gegen Dinamo Tiflis, 2001 gegen Roter Stern Belgrad, 2004 gegen Banik Ostrau und 2014 gegen den FC Kopenhagen.

So funktioniert die Auslosung

22 Mannschaften sind bereits für die Gruppenphase qualifiziert. 20 weitere Teams wollen da noch hin. Sie sind in zwei Gruppen aufgeteilt - Ligaweg und Meisterweg. Die fünf Vereine mit dem höchsten Koeffizienten bekommen innerhalb ihres Weges die fünf schwächsten Teams zugelost.

Ligaweg (gesetze Teams)Ligaweg (ungesetze Teams)

Manchester United (England),

FC Valencia (Spanien),

Bayer Leverkusen (Deutschland),

Schachtjor Donezk (Ukraine),

Sporting Lissabon (Portugal)

Lazio Rom (Italien),

AS Monaco (spielt in Frankreichs Ligue 1),

ZSKA Moskau (Russland),

FC Brügge (Belgien),

Rapid Wien (Österreich)

Meisterweg (gesetzte Teams)Meisterweg (ungesetzte Teams)

FC Basel (Schweiz),

Celtic Glasgow (Schottland),

APOEL Nikosia (Zypern),

BATE Borissow (Weißrussland),

Dinamo Zagreb (Kroatien)

Maccabi Tel Aviv (Israel),

Partizan Belgrad (Serbien),

Malmö FF (Schweden),

KF Skënderbeu (Albanien),

FK Astana (Kasachstan)

Diese 22 Teams sind bereits für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert:

HerkunftslandVerein
SpanienFC Barcelona
Real Madrid
Atletico Madrid
FC Sevilla
EnglandFC Chelsea
FC Arsenal
Manchester City
DeutschlandFC Bayern München
VfL Wolfsburg
Borussia Mönchengladbach
ItalienJuventus Turin
AS Rom
Frankreich

Paris Saint-Germain

Olympique Lyon

PortugalBenfica Lissabon
FC Porto
NiederlandePSV Eindhoven
UkraineDynamo Kiew
Griechenland

Olympiakos Piräus

Türkei

Galatasaray

Belgien

KAA Gent

RusslandZenit St. Petersburg

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal