Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

UEFA-Supercup: FC Barcelona holt irren Sieg gegen FC Sevilla

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neun-Tore-Spektakel  

Barcelona feiert irren Supercup-Sieg

11.08.2015, 23:33 Uhr | dpa, sid

UEFA-Supercup: FC Barcelona holt irren Sieg gegen FC Sevilla. Da freuen sich Dani Alves und Lionel Messi: Der FC Barcelona gewinnt den europäischen Supercup 2015. (Quelle: AP/dpa)

Da freuen sich Dani Alves und Lionel Messi: Der FC Barcelona gewinnt den europäischen Supercup 2015. (Quelle: AP/dpa)

Das europäische Fußballjahr beginnt, wie das letzte aufgehört hat - mit einem Sieg des FC Barcelona. Der Champions-League-Sieger 2015 setzte sich im Supercup im georgischen Tiflis gegen den FC Sevilla mit 5:4 (4:4, 3:1) nach Verlängerung durch. Lionel Messi (7./16. Minute), Rafinha (44.), Luis Suarez (52.) und der eingewechselte Pedro (115.) erzielten die Tore für den Favoriten, der in der zweiten Halbzeit eine 4:1-Führung aus der Hand gab.

Barcelonas deutscher Torwart Marc-André ter Stegen war bei den Sevilla-Treffern durch Ever Banega (3.), José Antonio Reyes (57.), Kevin Gameiro (71./Foulelfmeter) und Jewgen Konopljanka (81.) machtlos. Die Katalanen hielten sich mit dem Erfolg die Möglichkeit auf sechs Titel im Jahr 2015 offen. Dieses Kunststück war Barcelona schon 2009 unter dem heutigen Bayern-Trainer Pep Guardiola geglückt.

Messi verwandelt zwei Freistöße direkt

Vor 54.549 Zuschauern suchten beide Mannschaften sofort die Offensive. Banega brachte den Außenseiter mit einem sehenswerten Freistoß und dem schnellsten Tor der Supercup-Geschichte in Führung, der machtlose ter Stegen zeigte keine Reaktion.

Der ohne den erkrankten brasilianischen Topstar Neymar (Mumps) angetretene Favorit war aber unbeeindruckt und fand durch Messi die richtige Antwort. Der Argentinier versenkte gleich zwei direkte Freistöße und drehte damit die Partie. Dies war ihm in seiner glanzvollen Profi-Karriere zuvor noch nie in einem Spiel gelungen.

Nach der Führung bestimmte die Mannschaft von Trainer Luis Enrique die Begegnung, Sevilla verlor im Angriffswirbel des Gegners phasenweise den Überblick. Messi zauberte, die ersatzgeschwächten Andalusier schauten hilflos zu. Lohn der Überlegenheit war der dritte Treffer noch vor der Pause durch Rafinha nach schönem Zuspiel von Suarez.

Immobile mit starker Leistung nach Einwechslung

Auch nach dem Wechsel hatte der Favorit das Geschehen zunächst im Griff und sorgte durch Suarez scheinbar für die Entscheidung. Doch mit dem sicheren Vorsprung im Rücken schlichen sich zahlreiche Unachtsamkeiten ins Spiel der Katalanen ein, die Defensive offenbarte große Schwächen.

Reyes traf zum 2:4 - ter Stegen war erneut chancenlos. Nach dem verwandelten Elfmeter von Gameiro wurde es spannend. Der von Borussia Dortmund ausgeliehene Stürmer Ciro Immobile legte kurz nach seiner Einwechslung in der 80. Minute Konopljanka das 4:4 auf. Überhaupt bewies Sevilla-Coach Unai Emery eine gute Hand mit seinen Wechseln: Immobile mit der Vorlage und Konopljanka mit seinem Treffer hatten maßgeblich Anteil an der Aufholjagd. Auf der anderen Seite verfehlte Messi in der 90. Minute mit einem Freistoß sein Ziel nur knapp.

In der Verlängerung warteten beide Mannschaften dann auf den entscheidenden Fehler des Gegners. Ein Freistoß 22 Meter vor dem Tor von Sevilla brachte dann die Entscheidung. Messi trat, der Ball blieb in der gegnerischen Abwehr hängen, aber Pedro setzte nach und traf. Sevilla hatte noch zwei Groß-Chancen durch Immobile und Coke. Doch ein zehnter Treffer wollte nicht mehr fallen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal