Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Piräus bei Champions-League-Auslosung trotz Vorwürfen dabei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League 2015  

Olympiakos bei Auslosung trotz Vorwürfen dabei

25.08.2015, 15:20 Uhr | dpa

Nyon (dpa) - Der griechische Fußball-Meister Olympiakos Piräus wird trotz Bestechungsvorwürfen an der Auslosung zur Champions League teilnehmen.

Wie die Europäische Fußball-Union (UEFA) bekanntgab, erteilte der Internationale Sportgerichtshof CAS dem Verein eine "provisorische Erlaubnis". Der griechische Ligarivale Panathinaikos Athen hatte zuvor Beschwerde eingelegt.

Die UEFA teilte mit, weder der griechische Fußball-Verband noch griechische Behörden hätten bislang eine endgültige Entscheidung gegen Olympiakos getroffen. Panathinaikos hatte die vergangene Saison als Tabellenzweiter abgeschlossen. In der Qualifikation zur Champions League scheiterten die Athener in der dritten Runde am FC Brügge.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017