Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: FC Bayern trifft auf Arsenal, Bayer auf Barcelona

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

CL-Auslosung in Monaco  

FC Bayern trifft auf Arsenal, Bayer erwischt Barca

27.08.2015, 20:05 Uhr | dpa, sid

Champions League: FC Bayern trifft auf Arsenal, Bayer auf Barcelona. Barcelonas Sportmanager Andoni Zubizarreta hat den FC Bayern München in CL-Gruppe F gelost. (Quelle: dpa)

Barcelonas Sportmanager Andoni Zubizarreta hat den FC Bayern München in CL-Gruppe F gelost. (Quelle: dpa)

Lösbare Aufgaben für die Bayern, Hammergruppen für Leverkusen und Mönchengladbach: Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München bekommt es in der Gruppenphase der Champions League mit dem FC Arsenal und den Weltmeistern Per Mertesacker und Mesut Özil zu tun.

Zudem trifft das Team von Trainer Pep Guardiola in der Gruppe F auf Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb. Das ergab die Auslosung im Grimaldi-Forum in Monaco. Die Bayern, die 2001 und 2013 den Titel gewannen, sind zum 19. Mal in der Königsklasse am Start.

"Ich denke, wir können zufrieden sein. Es hätte auch schlimmer kommen können. London hat uns bislang immer Glück gebracht. Die Fans in Piräus sind unglaublich, das ist ein Hexenkessel. In Zagreb auch", kommentierte Bayern-Verteidiger Jerome Boateng die Auslosung. Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer ging schon etwas weiter: "Wir wollen diese Gruppe überstehen und ins Achtelfinale. Arsenal und wir sind die Favoriten in dieser Gruppe."

Bayer muss zum CL-Titelverteidiger

Nach der 3:0-Gala im Play-off-Rückspiel gegen Lazio Rom darf sich Bayer Leverkusen bei der zehnten Champions-League-Teilnahme in der Gruppe E auf Titelverteidiger FC Barcelona mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen, den AS Rom mit Nationalspieler Antonio Rüdiger und BATE Borissow aus Weißrussland freuen.

"Das wird eine extreme Herausforderung. Ein schwereres Los als Barcelona kann man nicht bekommen. Die Gruppe hat einen klaren Topfavoriten. Aber ich denke, dass wir eine 50:50-Chance auf den zweiten Platz haben", sagte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade.

Wolfsburg trifft auf Schweinsteiger und Co.

Vizemeister und Pokalsieger VfL Wolfsburg bekommt es in der Gruppe B mit der PSV Eindhoven, Manchester United mit Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger und ZSKA Moskau zu tun. "Ich denke schon, dass es nicht unmöglich ist. Wir werden uns nochmal steigern müssen, aber die Gruppe ist durchaus machbar. Wir können mit Vorfreude den Spielen entgegenblicken", sagte Wölfe-Manager Klaus Allofs.

Gladbach erwischt Juve, ManCity und Sevilla

Die erwartet schwere Gruppe hat Borussia Mönchengladbach bei seiner Premiere in der Königsklasse erwischt. In der Gruppe D heißen die Gegner Juventus Turin, Manchester City und FC Sevilla. Sammer attestierte den Fohlen ein hartes Los: "Gladbach sollte nach den Sternzeichen gucken, die Gruppe ist ein bisschen unglücklich. Das ist eine Hammergruppe und sehr, sehr schwer."

Bayer Leverkusen 
Schmidt zu Son-Wechsel: "Eine traurige Geschichte"

Der Bayer-Coach ist enttäuscht vom bevorstehenden Transfer seines Stürmers. Video

Gladbach-Sportdirektor Max Eberl sieht das ähnlich: "In unserer Gruppe sind die vier Topligen Europas vertreten. Das sind sehr, sehr hoch qualifizierte Gegner."

Vier Bundesligisten starten Mitte September in der Gruppenphase

Zum dritten Mal in Folge nehmen vier Bundesliga-Klubs an der Champions League teil. Die Gruppenphase beginnt am 15./16. September und endet am 8./9.Dezember. Das Endspiel findet am 28. Mai 2016 in Mailand statt.

Die Champions League ist für die 32 Teilnehmer lukrativ wie nie. 1,257 Milliarden Euro und damit 25,4 Prozent mehr als in der Vorsaison schüttet die UEFA aus. Zwölf Millionen Euro gibt es alleine an Antrittsgeld (bislang 8,6), 15 Millionen Euro (10,5) für den Sieger. Auch die Siegprämien wurden von 1,0 auf 1,5 Millionen Euro erhöht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal