Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Sevilla plant Wiedergutmachung gegen Gladbach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League 2015/16  

Sevilla plant Wiedergutmachung gegen Gladbach

14.09.2015, 18:27 Uhr | dpa

Champions League:  Sevilla plant Wiedergutmachung gegen Gladbach. Jose Antonio Reyes kündigt Wiedergutmachung für den schlechten Saisonstart Sevillas an.

Jose Antonio Reyes kündigt Wiedergutmachung für den schlechten Saisonstart Sevillas an. Foto: Julio Munoz. (Quelle: dpa)

Sevilla (dpa) - Wie Borussia Mönchengladbach will auch Auftakt-Gegner FC Sevilla in der Champions League Wiedergutmachung für einen unerwartet schlechten Liga-Start betreiben.

"Wir haben ein großartiges Team und werden zur Stelle sein", versprach der Kapitän des spanischen Fußball-Clubs, José Antonio Reyes. Beim Europa-League-Sieger der beiden letzten Spielzeiten sei man sich darüber im Klaren, dass am Dienstag vor eigenem Publikum nur ein Ergebnis infrage komme: "Wir müssen gewinnen."

In der Primera División hat der Vorjahresfünfte aus Andalusien in den drei ersten Saisonspielen nur zwei Punkte geholt. Dabei wurde nur ein einziges Tor erzielt, und zwar am Freitag in der Generalprobe bei UD Levante (1:1). Sein Team sei aber auf dem aufsteigenden Ast, erklärte Trainer Unai Emery. "Wir wollen in der Champions League etwas erreichen", fügte er an.

Die Tatsache, dass die Gladbacher in der Bundesliga noch ohne Punktgewinn sind, macht die Spanier nach Angaben von Reyes derweil nicht leichtsinnig. "Wir respektieren den Gegner, er wird uns die Sache nicht leicht machen", sagte der erfahrene Mittelfeldmann.

Die Statistik spricht für die Hausherren. Gegen deutsche Gegner gab es in 18 Pflichtspielen elf Siege. Als Verlierer ging man nur zwei Mal vom Platz. Gegen Gladbach hatte sich Sevilla erst im Februar in der Europa League zwei Mal (1:0, 3:2) durchgesetzt.

Die Mannschaft wurde unterdessen aber stark verändert. Torjäger Carlos Bacca wechselte etwa zum AC Mailand, dafür wurden Fernando Llorente von Juventus Turin und der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile geholt. Die Spanier sind optimistisch, hadern aber mit Verletzungspech: Gegen Gladbach fehlen unter anderem Keeper Beto sowie die Abwehrspieler Nico Pareja, Adil Rami und Daniel Carriço.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017