Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions-League-Ergebnisse: Ter Stegen düpiert, Özil blamiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Özil und Arsenal blamieren sich  

Ter Stegen bei Barca-Remis von Weitschuss düpiert

17.09.2015, 09:36 Uhr | sid

Champions-League-Ergebnisse: Ter Stegen düpiert, Özil blamiert. Da ist das Staunen groß: Marc-André ter Stegen fängt sich ein Gegentor aus über 50 Metern. (Quelle: Reuters)

Da ist das Staunen groß: Marc-André ter Stegen fängt sich ein Gegentor aus über 50 Metern. (Quelle: Reuters)

Marc-André ter Stegen konnte dem Ball nur noch verdutzt hinterherschauen. Aus 55,5 Metern Entfernung hatte ihn Alessandro Florenzi vom AS Rom zum 1:1 (1:1)-Endstand überwunden. Der Patzer des deutschen Torhüters kostete Titelverteidiger FC Barcelona am Ende den Auftaktsieg.

Luis Suarez (21.) hatte Barca in Führung geschossen. Der vom VfB Stuttgart ausgeliehene Nationalspieler Rüdiger stand in der Startelf der Römer und feierte sein Champions-League-Debüt.

Arsenal erwischt rabenschwarzen Tag

Nach den Niederlagen von Manchester United und Manchester City am Dienstag holte Meister FC Chelsea beim 4:0 (2:0)-Pflichtsieg gegen Maccabi Tel Aviv den einzigen Auftaktsieg für die schwerreichen Klubs von der Insel. Ein 2:3 (0:2) setzte es für Weltmeister Shkodran Mustafi mit dem FC Valencia im Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg.

Bayern Münchens Gruppengegner Arsenal, bei dem Mesut Özil in der Startelf stand und Per Mertesacker nach auskuriertem Infekt sowie folgenlosem Autounfall noch fehlte, erwischte in Zagreb einen rabenschwarzen Tag. Nach einem Eigentor von Alex Oxlade-Chamberlain (24.) und einer Gelb-Roten Karte für Olivier Giroud (40.) machte der Ex-Leverkusener Junior Fernandez (58.) den Überraschungserfolg für Kroatiens Meister perfekt. Für Arsenal traf Theo Walcott (79.).

Mustafi verliert mit Valencia

Mit Mustafi in der Startelf machte Valencia ein 0:2 nach zwei Hulk-Treffern (9./16.) durch Joao Cancelo (55.) und Andre Gomes (73.) zunächst wett, doch Axel Witsel (76.) schoss die Gäste aus Russland zum Sieg. Im zweiten Spiel der Gruppe H trennten sich AA Gent und Olympique Lyon 1:1 (0:0).

In Gruppe G verschoss Chelseas Eden Hazard zunächst einen Strafstoß (6.), danach sorgten aber Willian (15.), Oscar (45./Elfmeter), Diego Costa (59.) und Cesc Fabregas (79.) für klare Verhältnisse. Im zweiten Gruppenspiel erreichte der FC Porto ein 2:2 (0:1) bei Dynamo Kiew.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal