Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Bayern: Arjen Robben ist zurück - Guardiola mosert über Konter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Joker-Blitztor  

Arjen Robben trifft nach nur 37 Sekunden

05.11.2015, 17:04 Uhr | t-online.de

FC Bayern: Arjen Robben ist zurück - Guardiola mosert über Konter. Arjen Robben benötigte nach seiner Einwechslung nur 37 Sekunden, um ein Tor zu erzielen. (Quelle: dpa)

Arjen Robben benötigte nach seiner Einwechslung nur 37 Sekunden, um ein Tor zu erzielen. (Quelle: dpa)

Er wurde eingewechselt, nahm Maß und traf: Gerade einmal 37 Sekunden benötigte Joker Arjen Robben beim 5:1-Sieg des FC Bayern gegen Arsenal London, um sich nach seinem allerersten Ballkontakt in die Torjägerliste des Abends einzutragen. Auch dank des Blitztores des Niederländers stehen die Münchner in der Champions League so gut wie sicher im Achtelfinale.

Nach seinem Treffer zum 4:0 vergab Robben sogar noch eine hochkarätige Chance. Kurz vor Schluss lief er allein auf Torhüter Petr Cech zu, umkurvte diesen, wurde dann aber in letzter Sekunde vom hinterher gesprinteten Mathieu Debuchy vom Ball getrennt.

Erst vor knapp zwei Wochen hatte Robben nach zweimonatiger Leidenszeit in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln sein Comeback gegeben. Gegen die Domstädter erzielte der 31-Jährige den Führungstreffer und ebenete so den Weg für den 4:0-Erfolg seiner Mannschaft.

Guardiola: "Haben viele Konter zugelassen"

Trainer Pep Guardiola zeigte sich damals wie auch gestern gegen Arsenal mit der Leistung seines Teams zufrieden: "Große Gratulation an die Mannschaft, vor allem für die erste Halbzeit. In den ersten zehn Minuten hatten wir noch zu viele einfache Ballverluste. Und dann ist Arsenal sehr gefährlich. Aber nach dem ersten Tor war es einfacher. Dann haben wir mit Unterstützung unserer Fans immer besser gespielt."

Doch Guardiola wäre nicht Guardiola, wenn er nicht auch direkt einen Kritikpunkt ausgemacht hätte. "In der zweiten Halbzeit wollten wir das Spiel kontrollieren, haben aber viele Konter zugelassen. Das müssen wir verbessern", bemängelte der Spanier.

Das Ziel des Rekordmeister lautet nun ganz klar Gruppensieg. Am 24. November empfangen die Bayern Olympiakos Piräus, ein Sieg und Platz eins in der Gruppe F ist Thomas Müller und Co. nicht mehr zu nehmen. Vielleicht muss sich Robben dann auch nicht erst 55 Minuten auf der Bank gedulden, bis er einen Treffer erzielt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017