Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League 2015: Özil sichert Arsenal ein Endspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Özil sichert Arsenal ein Endspiel  

Barcelona feiert Schützenfest gegen Rom

24.11.2015, 23:39 Uhr | sid

Champions League 2015: Özil sichert Arsenal ein Endspiel. Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez (v.li.) bejubeln einen ihrer vielen Treffer. (Quelle: Reuters)

Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez (v.li.) bejubeln einen ihrer vielen Treffer. (Quelle: Reuters)

Der FC Barcelona ist momentan nicht aufzuhalten. Nach dem deutlichen Triumph bei Real Madrid in der spanischen Liga feierten die Katalenen in der Champions League einen Kantersieg über den AS Rom. In der Bayern-Gruppe wahrte der FC Arsenal seine Chance auf den Einzug ins Achtelfinale.

Mit den Weltmeistern Per Mertesacker und Mesut Özil gewann der Vierte der Premier League gegen Dynamo Zagreb 3:0 (2:0) und kann sich am letzten Gruppenspieltag mit einem Sieg bei Olympiakos Piräus doch noch für die K.o.-Runde qualifizieren.

Allerdings müssen die Gunners (6 Punkte) bei den Griechen (9) das 2:3 aus dem Hinspiel wettmachen, um den direkten Vergleich zu gewinnen. Gegen Zagreb trafen die überragenden Akteure Özil (29. Minute) und Alexis Sanchez (33./70.).

Ter Stegen hält, Neymar verschießt

Unterdessen spielte Barca groß auf. Drei Tage nach dem 4:0 im Clásico gegen Real Madrid fegte der Titelverteidiger die Gäste aus Rom mit Nationalspieler Antonio Rüdiger in der Verteidigung mit 6:1 (3:0) vom Platz.

Superstar Lionel Messi (18./60.) traf im zweiten Spiel nach seinem Comeback ebenso doppelt wie sein Sturmpartner Luis Suarez (15./44.). Die weiteren Tore erzielten Gerard Pique (56.) und Adriano (77.) per Nachschuss, nachdem Neymar mit einem lässig geschossenen Foulelfmeter gescheitert war. Barca-Keeper Marc André ter Stegen erlebte einen ruhigen Abend, war beim gehaltenen Elfmeter in der 82. Minute aber hellwach. Der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko (90.+1) erzielte noch den Ehrentreffer.

Porto patzt - Chelsea standesgemäß

Einen Schritt aus der sportlichen Krise machte der FC Chelsea. Trainer José Mourinho darf aufatmen, allerdings noch nicht für das Achtelfinale der Königsklasse planen. Chelsea feierte bei den punktlosen Israelis von Maccabi Tel Aviv einen 4:0 (1:0)-Pflichtsieg. Gary Cahill (20.), Willian (73.), Oscar (77.) und Kurt Zouma (90.+1) trafen, auf Seiten der Gastgeber sah Tal Ben Haim (41.) die Rote Karte wegen groben Foulspiels.

Mit zehn Punkten führt Chelsea die Tabelle der Gruppe G vor dem punktgleichen FC Porto an. Der 27-malige portugiesische Meister verlor gegen Dynamo Kiew (8) überraschend 0:2 (0:1) und eröffnete damit den Dreikampf um das Achtelfinale. Am 9. Dezember empfängt Chelsea Porto, Kiew trifft zu Hause auf Tel Aviv.

Gent überholt Valencia

Ohne den verletzten Weltmeister Shkodran Mustafi verlor der FC Valencia beim verlustpunktfreien und bereits für die K.o.-Runde qualifizierten Tabellenführer Zenit St. Petersburg 0:2 (0:1) und rutschte auf Platz drei.

Der KAA Gent schob sich dank des 2:1 (1:1)-Sieges bei Olympique Lyon auf den zweiten Rang vor. Kalifa Coulibaly (90.+5) erzielte den späten Siegtreffer. An der Spitze der Gruppe H zieht St. Petersburg mit 15 Punkten aus fünf Spielen einsam seine Kreise.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal