Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Nach Patzer: Bayer Leverkusen plant schon für die Europa League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leno patzt, Bayer patzt  

Leverkusen plant schon für die Europa League

25.11.2015, 09:27 Uhr | sid, dpa

Nach Patzer: Bayer Leverkusen plant schon für die Europa League. Fehlstart: Leverkusens Torwart Bernd Leno griff schon nach 68 Sekunden daneben. (Quelle: dpa)

Fehlstart: Leverkusens Torwart Bernd Leno griff schon nach 68 Sekunden daneben. (Quelle: dpa)

Nein, nach Ausreden wollte Bernd Leno nicht suchen. "Es war ein Fehler, der passiert. Es lag nicht an der Kälte oder am Platz", sagte der Torwart von Bayer Leverkusen zu seinem kapitalen Patzer beim 1:1 (0:1) im Champions-League-Rückspiel bei BATE Borissow.

Nach 68 Sekunden rutschte dem Schlussmann der Ball nach einem keineswegs knallharten Schuss von Michail Gordeichuk durch Hände und Beine. "Es war kein typischer Torwartfehler, sondern ein blödes Tor. Solche Sachen dürfen mir nicht mehr passieren", befand Leno. Den Rheinländern gelang zwar noch der Ausgleich durch Admir Mehmedi (68. Minute). Doch die Möglichkeit auf das Erreichen des Achtelfinals ist nach dem Remis eher theoretisch.

"Lassen sie uns realistisch sein"

"Die Chance ist minimal", erklärte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade. "Es ist sehr enttäuschend. Am Ende können wir froh sein, noch etwas mitgenommen zu haben." Insgeheim plant er schon einen Coup in der Europa League.

Dies ließ Schade jedenfalls durchblicken. "Lassen Sie uns nicht rechnen, lassen Sie uns realistisch sein", sagte der sichtlich ernüchterte Bayer-Boss. Er machte auch kein Hehl daraus, dass er nicht wirklich an ein Wunder im letzten Gruppenspiel gegen den FC Barcelona glaubt: "Wenn man sieht, wie stark Barcelona ist, weiß ich nicht, ob es die richtig große Chance gibt, die zu schlagen."

Völler hat nur noch wenig Hoffnung

Stattdessen freundet sich Schade lieber schon mal mit der Europa League an. "Wenn man die Qualität von acht Mannschaften sieht, wäre in der Champions League für uns vielleicht sowieso im Achtelfinale Schluss gewesen", sagte der 62-Jährige: "Aber wer weiß, wie weit wir in der Europa League kommen. Ich will mir diese nicht schönreden, aber das ist inzwischen ein attraktiver Wettbewerb."

Rudi Völler weigerte sich derweil zwar, die Königsklasse schon vollends abzuhaken. Doch auch in den Worten des Sportchefs schwang wenig Hoffnung mit, am 9. Dezember noch den begehrten zweiten Gruppenplatz zu erobern.

"Wir haben leider nur noch eine klitzekleine Minimalchance, aber an die klammern wir uns", sagte der Weltmeister von 1990: "Wir werden alles versuchen, aber wir haben es nicht mehr in der eigenen Hand. Barca ist zusammen mit Bayern derzeit die beste Mannschaft Europas, da müssen wir schon einen absoluten Traumtag haben. Und Schützenhilfe brauchen wir auch noch." 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017