Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Presse verspottet Bastian Schweinsteiger: "Enttäuschung"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Presse-Spott für Schweinsteiger  

"Der Deutsche war eine riesige Enttäuschung"

09.12.2015, 16:55 Uhr | sid, dpa

Presse verspottet Bastian Schweinsteiger: "Enttäuschung". Die englische Medienlandschaft sieht in Bastian Schweinsteiger einen der Hauptverantwortlichen für die Champions-League-Pleite beim VfL Wolfsburg. (Quelle: imago/Ulmer)

Die englische Medienlandschaft sieht in Bastian Schweinsteiger einen der Hauptverantwortlichen für die Champions-League-Pleite beim VfL Wolfsburg. (Quelle: Ulmer/imago)

Nach der Pleite beim VfL Wolfsburg und dem damit verbundenen Vorrunden-Aus in der Champions League wird Manchester United von den englischen Medien mit Hohn und Spott überschüttet.

Vor allem der schwache deutsche Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger und Teammanager Louis van Gaal standen in den Presseberichten in der Kritik.

Die "Horror-Nacht", wie sie die "Daily Mail" nannte, dürfte Schweinsteiger noch länger verfolgen. "Der Deutsche war eine riesige Enttäuschung. Er sah langsam aus und war ein Schwachpunkt statt eine treibende Kraft", bewertete die "Manchester Evening News" die Leistung des 31-Jährigen.

ManUnited-Coach bedient 
Van Gaal: "Nicht der Schweini aus München"

Die Kritik an Bastian Schweinsteiger bei Manchester United wird lauter. Video

Die Pressestimmen im Überblick:

Daily Mail: "Bye bye Champions League, hello Europa League: neues Tief für van Gaal, nachdem Manchester in einer Horror-Nacht abgestürzt ist."

The Sun: "Die Premier-League-Riesen wurden ausgeschaltet, weil Naldo für die Deutschen zweimal traf. Im Land von Volkswagen war das wirklich ein Unfall von van Gaal und seinem Team. Und niemandem sah man seine 31 Jahre mehr an als Bastian Schweinsteiger bei seiner ersten Reise nach Hause. (...) Er war aus irgendwelchen Gründen der Einzige, der Handschuhe trug. Es sah so aus, als nagt die Zeit an ihm."

The Telegraph: "Louis van Gaal wird zu einer 'lame duck' bei Manchester United - nur der Gewinn der Premier League kann ihn noch retten. Ein einschläfernder Spielstil, bizarre Entscheidungen und ein arrogantes Verhalten lassen United eine Zukunft ohne den niederländischen Teammanager planen."

The Guardian: "Für Manchester war es eine ernüchternde Nacht und eine trostlose Erinnerung daran, wie weit es davon entfernt ist, sich mit den Topteams in Europa auf Augenhöhe zu messen. Bastian Schweinsteiger, einer der Spieler, die hinterher von van Gaal kritisiert wurden, wurde überrannt und seine kurze Zeit bei United wurde festgehalten in der Art, wie Julian Draxler ihn in der Vorbereitung zu Wolfsburgs zweitem Treffer ausgespielt hat."

"Manchester Evening News": "Der Deutsche war eine riesige Enttäuschung. Er sah langsam aus und war ein Schwachpunkt statt eine treibende Kraft."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal