Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Fußball: Die Reaktionen zur Champions-League-Auslosung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Die Reaktionen zur Champions-League-Auslosung

14.12.2015, 16:00 Uhr | dpa

Fußball: Die Reaktionen zur Champions-League-Auslosung. Klaus Allofs ist zufrieden mit dem Wolfsburger Los.

Klaus Allofs ist zufrieden mit dem Wolfsburger Los. Foto: Peter Steffen. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Die wichtigsten Reaktionen zur Auslosung des Champions-League-Achtelfinales:

Klaus Allofs (Geschäftsführer VfL Wolfsburg): ""Wir haben uns alle ein bisschen Gent gewünscht. Die Aufgabe erscheint lösbar. Das ist ein interessantes Los, ohne den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Eine Mannschaft, die Valencia und Lyon hinter sich gelassen hat, kann schon Fußball spielen. Wir können aber auch Fußball spielen."

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Gent hat sich in der Gruppe gegen den FC Valencia und Olympique Lyon durchgesetzt und ist neben uns sicherlich die zweite Überraschungsmannschaft im Achtelfinale. Wir haben großen Respekt vor dem Gegner. Für beide Teams ist die K.o.-Phase in der Champions League Neuland. Insofern erwarte ich ein interessantes Aufeinandertreffen, in dem wir alles abrufen müssen, um die nächste Runde zu erreichen."

Diego Benaglio (Kapitän VfL Wolfsburg): "Das ist ein gutes Los, auch wenn wir uns natürlich nicht täuschen lassen dürfen. Gent hat in der Gruppenphase bewiesen, dass sie eine hohe Qualität haben. Es liegt jetzt an uns, zwei gute Spiele abzuliefern, denn unser klares Ziel ist es, diese Runde zu überstehen. Ein Weiterkommen liegt auf jeden Fall im Bereich des Möglichen."

Ivan De Witte (Präsident KAA Gent) : "Wir haben mit Wolfsburg einen attraktiven Gegner bekommen. Es wird gegen die Deutschen schwierig sein. Sie waren schließlich Zweiter in der Bundesliga. Dann ist man einfach sehr gut. Außerdem war Wolfsburg Gruppensieger und hat gegen Große wie Manchester United und ZSKA Moskau gewonnen. Das sagt genug."

Pep Guardiola (Bayern-Trainer): "Wir werden gegen den Finalisten der letzten Saison spielen, gegen eine der besten Mannschaften in Europa. Es werden zwei wahnsinnige Spiele. Juventus hat die letzten Jahre in Italien den Fußball dominiert. Juventus war neben Paris St. Germain der gefährlichste mögliche Kontrahent. Vielen Dank Auslosung!"

Karl-Heinz Rummenigge (FCB-Vorstandschef): "Ein sehr schweres, aber auch sehr attraktives Los. Es wird ein Wiedersehen u.a. mit unserem ehemaligen Stürmer Mario Mandzukic. Zum Erreichen des Viertelfinales benötigen wir gegen den italienischen Meister zwei sehr gute Partien."

Matthias Sammer (Bayern-Sportvorstand): "Ein attraktiver Gegner, den wir alle sehr gut kennen. Zuletzt haben wir in unserer siegreichen Champions-League-Saison 2012/2013 Juventus ausgeschaltet. Aktuell präsentiert sich Turin nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder in bester Verfassung. Wenn wir weiterkommen wollen unter die besten acht Europas, dann müssen wir aber zweimal gegen Juventus in Top-Verfassung sein."

Philipp Lahm (Münchens Kapitän): "Ein sehr schönes Duell zweier Top-Teams, ein europäischer Klassiker. Juve stand letzte Saison im Finale, das ist schon eine große Herausforderung, aber wir wollen ins Viertelfinale und werden dafür alles geben."

Thomas Müller (FCB-Offensivspieler): "Turin hat eine sehr clevere Mannschaft und in Mario Mandzukic natürlich einen Top-Torjäger, den wir ja bestens kennen aufgrund seiner Zeit in München. Wir haben mit Juve stets gute Erfahrungen gemacht in der Champions League. Vor allem freue ich mich auf das Turiner Stadion, das wird ein Erlebnis."

Jérôme Boateng (Bayern-Abwehrspieler): "Oh, der letztjährige Finalist. Ein starker Gegner, abgezockt und taktisch hervorragend. Trotzdem sind wir Favorit, müssen aber zwei sehr gute Spiele abliefern, um weiterzukommen."

Arturo Vidal (Bayern-Mittelfeldspieler): "Ich habe noch gute Freunde bei Juventus. Ein bisschen später auf sie zu treffen, im Finale, das wäre noch schöner gewesen. Juve ist nach Anfangsproblemen sehr stark momentan. Sie sind taktisch sehr stark, vorne sehr stark."

Kingsley Coman (FCB-Offensivspieler): "Ich bin sehr zufrieden. Ich habe noch Freunde in Turin. Es wird ein großes Match, ein interessantes Match. Ich bin zu Bayern München gekommen, um solche großen Spiele zu spielen. Juventus verteidigt sehr gut, ist taktisch gut. Es ist nicht das leichteste Los. Aber wenn man bis zum Ende dabei sein will, muss man die großen Teams schlagen."

Franz Beckenbauer (Sky-Experte): "Juventus Turin gegen Bayern München ist schon eine Partie, wo man mit der Zunge schnalzen kann. Juventus ist in der italienischen Liga wiedererstarkt. Juventus ist eine der besten Mannschaften, die wir in Europa haben. Der Vorteil für die Bayern ist, dass sie zuerst auswärts spielen. Ich denke, beide Mannschaften kennen sich sehr gut. Für Wolfsburg schaut es nach einem leichten Los aus. Aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste: Gent kann was. Unterschätzen darf man Gent überhaupt nicht."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal