Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions-League-Auslosung: Guardiola blickt Los entgegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions-League-Auslosung  

So blickt Guardiola seinem Albtraum-Los entgegen

15.04.2016, 11:02 Uhr | sid

Champions-League-Auslosung: Guardiola blickt Los entgegen. Pep Guardiola wird ab der kommenden Saison Manchester City trainieren. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Pep Guardiola wird ab der kommenden Saison Manchester City trainieren. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Pep Guardiola sieht einem möglichen Halbfinal-Duell in der Champions League mit seinem künftigen Klub Manchester City mit großer Gelassenheit entgegen. "Ja, ManCity ist eine Möglichkeit", sagte der Trainer von Rekordmeister Bayern München schulterzuckend nach dem Einzug in die Vorschlussrunde mit dem 2:2 (1:1) im Viertelfinal-Rückspiel bei Benfica Lissabon.

Doch es wäre wohl eine große Bürde, gegen seinen Bald-Arbeitgeber auszuscheiden. Wenn dieser dann noch den Henkelpokal holen sollte, wäre Guardiola - wie schon bei seinem Amtsantritt beim FC Bayern - von Beginn an unter großem Druck.

Überhaupt gibt es beim FC Bayern auf dem Weg ins Endspiel am 28. Mai in Mailand keinen Wunschgegner. Kapitän Philipp Lahm ist es "vollkommen egal", wer dem fünfmaligen Champion heute bei der Auslosung am Sitz der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon zugeteilt wird.

Kahn warnt vor Atlético

Neben ManCity und Rekordsieger Real Madrid (zehn Titel) ist noch dessen Stadtrivale Atlético dabei, wenn die Duelle für den 26./27. April und 3./4. Mai bestimmt werden. Die Rot-Weißen schalteten im Viertelfinale Titelverteidiger FC Barcelona aus (1:2/2:0) und sind laut ZDF-Experte Oliver Kahn jetzt "die gefährlichste Mannschaft" für die Bayern.

Dem Gesetz der Serie zufolge müssten die Münchner auf Real treffen. Das war 2012 und 2014 der Fall, 2013 auf dem Weg zum bislang letzten Coup sowie 2015 spielten sie gegen Barca.

Gute Erinnerungen an Mailand

Bei der Auslosung gibt es keine gesetzten Teams, auch nationale Duelle - also ein Madrider Stadtderby - sind möglich. Eine zusätzliche Auslosung bestimmt, welche Mannschaft im Finale im Giuseppe-Meazza-Stadion, wo die Bayern 2001 triumphierten, als Heimmannschaft geführt wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017