Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Gladbach zieht machbares Los in Champions-League-Playoffs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fohlen gegen Bern  

CL-Playoffs: machbares Los für Gladbach

05.08.2016, 13:19 Uhr | dpa

Gladbach zieht machbares Los in Champions-League-Playoffs. Christoph Kramer (li.) im Zweikampf mit Denis Zakaria von den Young Boys. (Quelle: imago/Geisser)

Christoph Kramer (li.) im Zweikampf mit Denis Zakaria von den Young Boys. (Quelle: Geisser/imago)

Borussia Mönchengladbach trifft in den Playoffs zur Champions League auf Young Boys Bern. Dies ergab die Auslosung am Sitz der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon.

Die Playoff-Hinspiele werden am 16./17. August ausgetragen, die Rückspiele folgen am 23./24. August. Gladbach hatte bereits 2012 als Bundesliga-Vierter die "Endspiele" zur Königsklasse erreicht, war damals aber an Dynamo Kiew gescheitert.

Eberl: "Duell auf Augenhöhe"

Mönchengladbachs Sportdirektor dämpfte aber gleich die Euphorie: "Wir haben ein schweres Los gezogen. Vermutlich werden wir gegen diesen Gegner von allen in die Favoritenrolle gedrängt, aber für mich ist das Spiel gegen den Vizemeister der Schweiz ein Duell auf Augenhöhe", sagte Max Eberl.

Etwas optimistischer äußerte sich Vizepräsident Rainer Bonhof bei Sky Sport News HD: "Möglicherweise ist das ein Vorteil, dass wir kürzlich gegen diese Mannschaft gespielt haben und sie schon kennen. Wir dürfen Bern aber nicht unterschätzen, das werden wir auch nicht tun."

Beim Uhrencup ging es ins Elfmeterschießen

Vor rund drei Wochen gab es beim Uhrencup in Grenchen bereits dieses Duell. Mönchengladbach setzte sich im Rahmen der Saisonvorbereitung 5:4 im Elfmeterschießen durch, nachdem es nach der regulären Spielzeit 3:3 gestanden hatte. "Da haben sie gezeigt, was sie können. Das ist ein gefährlicher Gegner" erinnerte sich Bonhof und blickte dann wieder nach vorne: "Für uns könnte es gut sein, dass wir das Rückspiel zu Hause absolvieren. Da kann man immer noch einiges korrigieren."

Das Hinspiel beim elfmaligen Schweizer Meister, der in Torwart Yvon Mvogo, dem ehemaligen Hertha-Profi Steve von Bergen und Torjäger Guillaume Hoarau hochkarätige Akteure in seinen Reihen hat, findet am 16. August. Das Rückspiel gegen Bern wird am 24. August im Borussia-Park ausgetragen.

Bereits sicher für die Gruppenphase qualifiziert sind Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen.

Die Playoffs im Überblick: 

Young Boys Bern - Borussia Mönchengladbach
Ludogorets Razgrad/Bulgarien - Viktoria Pilsen
Celtic Glasgow - Hapoel Bershewa/Israel
FC Kopenhagen - Apoel Nikosia/Zypern
FC Dundalk/Irland - Legia Warschau
Dinamo Zagreb - Red Bull Salzburg
Steaua Bukarest - Manchester City
FC Porto - AS Rom
Ajax Amsterdam - FK Rostow/Russland
FC Villarreal - AS Monaco

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal