Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Fußball - Pep-Effekt und Hattrick-Held: ManCity fast in Königsklasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Pep-Effekt und Hattrick-Held: ManCity fast in Königsklasse

17.08.2016, 13:37 Uhr | dpa

Fußball - Pep-Effekt und Hattrick-Held: ManCity fast in Königsklasse. Sergio Agüero verschoss gleich zwei Elfmeter.

Sergio Agüero verschoss gleich zwei Elfmeter. Foto: Robert Ghement. (Quelle: dpa)

Bukarest (dpa) - Pep Guardiola kann schon mal für ein mögliches Wiedersehen auch mit dem FC Bayern planen. "Wir sind fast in der Champions League", stellte er nach dem Qualifikations-Hinspiel hochzufrieden fest.

5:0 hatte seine Mannschaft von Manchester City bei Steaua Bukarest gewonnen - der höchste Auswärtssieg der Citizens in ihrer Europapokal-Geschichte. Einer, der aber noch deutlich höher hätte ausfallen können, wenn Sergio Agüero nicht gleich zwei Elfmeter verschossen hätte.

Vorwürfe machte ihm an diesem Abend in der Arena Națională aber niemand. Denn Agüero sorgte mit drei Toren gleichzeitig auch maßgeblich für die Planungssicherheit in Sachen Champions League. "Solange man aufsteht, wenn man am Boden liegt, ist das okay", meinte Guardiola. "Sergio hat drei Tore gemacht, wenn du das schaffst, beschwert sich auch niemand, dass du zwei Elfmeter vergeben hast", pflichtete der ehemalige Bundesliga-Profi Kevin de Bruyne bei.

Dass Agüeros Achterbahnfahrt mit dem ersten verschossenen Elfmeter in der neunten Minute begann und sich zwölf Minuten später mit dem zweiten verschossenen Strafstoß denkbar übel fortsetzte, macht seine Leistung danach noch bemerkenswerter: In der 41., 78. und 89. erzielte Agüero seine drei Tore.

Der "Mirror" feierte den 28-jährigen Argentinier als "Hattrick-Helden" (in England gelten Hattricks auch Halbzeitübergreifend). "Nach dem ersten Versuch wollte er es unbedingt nochmal probieren und ich mag Spieler, die zu ihrer Verantwortung stehen", betonte Guardiola: "Das zeigt seinen Charakter: Nicht aufgeben, fokussiert bleiben."

Agüero konnte am Ende selbst über seine beiden Fehlschüsse auch schmunzeln. "Diese Strafstöße", schrieb er bei Twitter und versah seinen Tweet mit einem Emoji-Affen, der sich selbst die Augen zuhält. "Aber glücklicherweise kannst du im Fußball immer wieder zurückkommen", betonte er. Agüero traf wettbewerbsübergreifend in acht der vergangenen neun City-Partien.

Das klare Ergebnis gibt Guardiola vor dem Rückspiel am kommenden Mittwoch Sicherheit. Der Katalane zieht seine Mission bei Manchester City, das in der vergangenen Saison in der europäischen Königsklasse im Halbfinale am späteren Titelträger Real Madrid gescheitert war, konsequent durch. Die Zeitung "Independant" schrieb bereits, dass Bukarest mit "voller Wucht den Pep-Effekt" zu spüren bekommen habe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal