Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions-League-Ergebnisse: Celtic und ManCity liefern Spektakel ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tore satt in der Königsklasse  

Celtic und ManCity liefern ein Spektakel ab

29.09.2016, 07:01 Uhr | sid

Champions-League-Ergebnisse: Celtic und ManCity liefern Spektakel ab. Erik Sviatchenko (li.) und Manchester-Star David Silva im Zweikampf.  (Quelle: dpa)

Erik Sviatchenko (li.) und Manchester-Star David Silva im Zweikampf. (Quelle: dpa)

Tore satt in der Champions League: 28 Treffer fallen in den acht Spielen quer durch Europa. Gleich sechs Tore gibt es beim Remis zwischen Celtic Glasgow und Manchester City.

Manchester kam mit Ilkay Gündogan in einem turbulenten Spiel bei Celtic nur zu einem 3:3 (2:2) und büßte zwei Punkte auf Gruppen-Spitzenreiter FC Barcelona ein.

Im Celtic-Park lief manches nicht nach dem Geschmack von Trainer Pep Guardiola. Dreimal musste sein Starensemble gegen den schottischen Champion einen Rückstand aufholen, nachdem Moussa Dembelé (3./47.) und Raheem Sterling (20./Eigentor) getroffen hatten. Durch die Treffer von Fernandinho (12.), Sterling (28.) und Nolito (55.) wurde immerhin eine Niederlage abgewendet.

FC Arsenal hält sich schadlos

Der FC Arsenal schaffte mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Shkodran Mustafi einen souveränen Heimsieg. Gegen den Schweizer Meister FC Basel gewannen die Londoner mit 2:0 (2:0). Beide Treffer erzielte Theo Walcott jeweils auf Vorlage des Chilenen Alexis Sanchez.

Arsenal liegt nun punkt- und torgleich mit Paris Saint-Germain auf Platz zwei. Die Franzosen machten einen Schritt aus ihrer Liga-Krise und gewannen ohne ihren deutschen Torwart Kevin Trapp bei Ludogorez Rasgrad in Bulgarien mit 3:1 (1:1). Blaise Matiudi (41.) und Edinson Cavani (56./61.) trafen für PSG.

Erster Punkt für Rostow

In der Gruppe des FC Bayern München trennten sich FK Rostow und der PSV Eindhoven 2:2 (2:2). Für die Russen war dies der erste Punktgewinn in der Königsklasse. Die ersten Treffer im Wettbewerb überhaupt markierte Dimitri Poloz (8./37.) für Rostow. Für Eindhoven markierte der Ex-Gladbacher Luuk de Jong (45.+2) den Endstand.

Der SSC Neapel kam zu einem 4:2 (1:0) gegen Benfica Lissabon. Besiktas Istanbul trennte sich mit dem deutschen Ex-Nationalspieler Andreas Beck 1:1 (1:0) von Dynamo Kiew.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal