Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Fußball: Torfestival in Dortmund - Acht Champions-League-Superlative

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Torfestival in Dortmund - Acht Champions-League-Superlative

23.11.2016, 15:48 Uhr | dpa

Fußball: Torfestival in Dortmund - Acht Champions-League-Superlative. Marco Reus erzielte bei seinem Comeback gegen Warschau drei Treffer.

Marco Reus erzielte bei seinem Comeback gegen Warschau drei Treffer. Foto: Ina Fassbender. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - An das Torfestival beim 8:4-Sieg von Borussia Dortmund gegen Legia Warschau werden sich die Fußballfans wohl noch ewig erinnern. Acht Champions-League-Superlative seit der Gründung 1992:

DER HÖCHSTE SIEG: Achtmal traf der FC Liverpool am 6. November 2007 gegen Beşiktaş Istanbul - bis heute ist das 8:0 der höchste Sieg der Champions-League-Geschichte.

DIE MEISTEN TORE EINES SPIELERS: Top-Torschütze kann nur einer sein: Lionel Messi vom FC Barcelona. Der Argentinier traf am 7. März 2012 gleich fünf Mal im Achtelfinal-Rückspiel gegen Leverkusen.

DIE MEISTEN TORE: Acht plus vier gleich zwölf - das 8:4 des BVB gegen Legia Warschau vom Dienstagabend ist die Partie mit den meisten Treffern. Die bisherige Bestmarke war 13 Jahre alt. Im Spiel des AS Monaco gegen Deportivo La Coruña (8:3) fiel 2003 ein Treffer weniger.

DAS SCHNELLSTE TOR: Der Niederländer Roy Makaay traf am 7. März 2007 im Achtenfinal-Rückspiel gegen Real Madrid nach nur 10,12 Sekunden zum 1:0 für Bayern München.

DAS SCHNELLSTE EIGENTOR: Nach nur 2:09 Minuten hatte Iñigo Martínez von Real Sociedad de Fútbol den Ball am 23. Oktober 2013 im Spiel gegen Manchester United ins Tor bugsiert - allerdings ins eigene. Besonders bitter: Es blieb bis zum Abpfiff beim 0:1.

DER SCHNELLSTE DREIERPACK: Nur acht Minuten brauchte der Franzose Bafétimbi Gomis am 7. Dezember 2011 halbzeitübergreifend für drei Tore. Sein Team Olympique Lyon gewann am Ende 7:1 gegen Dynamo Zagreb.

DER JÜNGSTE TORSCHÜTZE: Mit 17 Jahren und 195 Tagen traf der Ghanae Peter Ofori-Quaye am 1. Oktober 1997 für Olympiakos Piräus gegen Rosenborg BK. Es blieb indes der Ehrentreffer für sein Team. Endergebnis 1:5.

DIE SCHNELLSTE ROTE KARTE: Olexandr Kucher von Schachtjor Donezk sah am 11. März 2013 gegen den FC Bayern schon nach 3:59 Minuten Rot - auch ein Rekord.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017