Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Fußball - DFB-Pokal: Nürnberg blamiert sich in Jena

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal - 2. Runde  

Der Club blamiert sich in Jena

12.02.2010, 23:06 Uhr | dpa

Jenas Werner setzt sich gegen den Club durch (Foto: dpa)Jenas Werner setzt sich gegen den Club durch (Foto: dpa) Titelverteidiger 1. FC Nürnberg hat sich in der 2. Runde des DFB-Pokals blamiert. Die Franken verloren beim Zweitligisten Carl Zeiss Jena mit 4:5 im Elfmeterschießen und schieden aus dem Wettbewerb aus. Vorjahres-Finalist VfB Stuttgart kam erst nach Verlängerung zu einem 3:2 gegen den SC Paderborn. Außerdem erreichten die Bundesligisten Borussia Dortmund (2:1 gegen Eintracht Frankfurt), Werder Bremen (4:0 über den MSV Duisburg), Hamburger SV (3:1 gegen den SV Freiburg) und Arminia Bielefeld (2:1 nach Verlängerung bei TuS Koblenz) die nächste Runde. Nach dem Wuppertaler SV und Werder Bremens Amateuren zog Rot-Weiss Essen mit dem 2:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern als dritter Drittligist in die Runde der letzten 16 ein, die an diesem Donnerstag ausgelost wird.

Dortmund dreht die Partie gegen Frankfurt


Dank einer Steigerung in den zweiten 45 Minuten kam Werder Bremen gegen Duisburg zu einem am Ende souveränen Erfolg. Tim Borowski (59.), Hugo Almeida (68.), Markus Rosenberg (79.) und John Mosquera (87.) machten für die Hanseaten alles klar. Wesentlich mehr Mühe hatte Borussia Dortmund mit dem Liga-Rivalen Frankfurt, der durch Ioannis Amanatidis (11.) früh in Führung ging. Doch durch Markus Brzenskas Treffer unmittelbar nach der Halbzeit und Mladen Petric (64.) wendete der BVB noch das Blatt.

HSV vom Rückstand nicht geschockt


Auch der Hamburger SV ließ sich gegen den SC Freiburg vom frühen Rückstand durch Karim Matmour (12.) nicht schocken. Piotr Trochowski (17.), Ivica Olic (52.) und Rafael van der Vaart (90./Elfmeter) schossen den HSV gegen den Zweitliga-Zweiten eine Runde weiter.

Gomez rettet den Meister


Am Rande einer Blamage stand der kriselnde VfB Stuttgart gegen Zweitliga-Schlusslicht SC Paderborn. Nach einem Doppelschlag durch Thomas Hitzlsperger (31./36.) kamen die Westfalen durch Erwin Koen (66.), dessen Freistoß Torwart Raphael Schäfer ins eigene Netz lenkte, und Nils Döring (69.) zum Ausgleich. Erst zwei Minuten vor Ende der Verlängerung bewahrte Mario Gomez die Schwaben vor dem drohenden K.o.

Reinhards Fehlschuss besiegelt Nürnbergs Aus


Auch der 1. FC Nürnberg suchte im Pokal vergeblich einen Ausweg aus der sportlichen Krise und schied nach dem Elfmeter-Fehlschuss von Dominik Reinhardt aus. Zwar ging der Club in der alten Heimat seines Trainers Hans Meyer durch Zvjezdan Misimovic (11.) früh in Führung, gab dann jedoch gegen Jena das Spiel aus der Hand und kassierte durch Sandor Torghelle (56.) den Ausgleich. Nach einem Eigentor von Ronald Maul (95.) schlugen die Thüringer durch Robert Müller (114.) abermals zum 2:2 zurück.

Pokalschreck Essen schlägt wieder zu


Nach sechs sieglosen Bundesliga-Spielen fand Arminia Bielefeld mit dem 2:1 nach 120 Minuten bei TuS Koblenz wieder auf Erfolgskurs. Christian Eigler (3./106.) war zweifacher Torschütze für die Gäste, Matej Mavric (39.) traf für die Rheinländer. RWE bestätigte mit dem 2:1 gegen den Zweitliga-15. Kaiserslautern einmal mehr seinen Ruf als Pokalschreck. Brandy (26.) und Czyszczon (62.) bei einem Gegentor durch Runström (80.) trafen für die Essener, die zum Auftakt den Erstligisten Energie Cottbus aus dem Wettbewerb geworfen hatten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal