Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Bayern mit Mühe - Rostock ist raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Achtelfinale  

Bayern mit Mühe - Rostock ist raus

12.02.2010, 23:03 Uhr | dpa

Ribéry, Klose und van Bommel jubeln (Foto: Reuters)Ribéry, Klose und van Bommel jubeln (Foto: Reuters) Bundesliga-Spitzenreiter FC Bayern München und die Zweitligisten 1860 München und 1899 Hoffenheim stehen im Viertelfinale des DFB-Pokals. Hoffenheim versetzte im Achtelfinale dem Fußball-Bundesligisten Hansa Rostock mit 2:1 (1:0) den K.o., 1860 München setzte sich in einer turbulenten Schlussphase nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 bei Alemannia Aachen durch. Die Bayern hatten beim 5:2 (2:2) beim Regionalligisten Wuppertaler SV nur in der ersten Halbzeit Mühe.

Video

#
Live-Ticker zum Nachlesen Das Achtelfinale im DFB-Pokal
Aktuell Paarungen und Ergebnisse im DFB-Pokal

Pechvogel Orestes trifft ins eigene Tor

Zweitliga-Dorfverein 1899 Hoffenheim steht zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte im Viertelfinale des DFB-Pokals. Per Nilsson hatte Hoffenheim in der 12. Minute vor 5835 Zuschauern in Führung gebracht, die Rostocks Kapitän Enrico Kern (52.) ausglich. Hansa-Abwehrspieler Orestes (71.) sorgte mit einem Eigentor für den Siegtreffer des finanzkräftigen und vom Milliardär Dietmar Hopp unterstützen Klubs. Sejad Salihovic verschoss in der Nachspielzeit für die Gastgeber noch einen Foulelfmeter.

Drei Löwen-Tore in sechs Minuten

Beim Pflichtspieldebüt ihres neuen Trainers Jürgen Seeberger mussten die Fußball-Profis des entzauberten DFB-Pokalschrecks Alemannia Aachen gegen den Zweitliga-Konkurrenten TSV 1860 München am Ende doch noch klein beigeben. Die Löwen drehten in einer turbulenten Schlussphase innerhalb von sechs Minuten einen 0:2-Rückstand mit Treffern von Schwarz (83.), Kucukovicz (85.) und Johnson (89.) noch zum Sieg. Für den dreimaligen Pokalfinalisten Aachen, der durch Kolev (10.) und Ebbers (40.) mit 2:0 in Führung gegangen war, war das schmerzliche Aus nach dem Erstliga-Abstieg und dem schlechten Saisonverlauf ein weiterer herber Dämpfer.

Klose trifft im Doppelpack

Der FC Bayern München bewältige seine erste Pflichtaufgabe des Jahres glanzlos aber letztlich souverän und kann weiter auf das Titeltriple hoffen. Drei Tage vor dem Saisonstart in der Bundesliga bei Hansa Rostock setzte sich der Rekordchampion gegen den Wuppertaler SV Borussia am Ende doch klar durch. Gegen den wacker kämpfenden Drittligisten trafen vor 61.482 Zuschauern Miroslav Klose (14./27. Minute), Daniel van Buyten (50.), Luca Toni (53.) und Hamit Altintop (88.). Die Wuppertaler schlugen sich achtbar und schafften durch die Tore von Tobias Damm (26.) und Mahir Saglik (29.) zwei Mal den Ausgleich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Unglaublicher Unfall 
Horror Crash: Motorradfahrer landet auf Autodach

Das Motorrad fällt zu Boden, doch der Fahrer kann sich wie durch ein Wunder auf das Autodach retten und hält sich daran fest. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Sparen Sie bis zu 70 % im Sale bei TOM TAILOR

Schnappen Sie sich jetzt Winterjacken & Mäntel, Jeans, Pullis u. v. m. extrem günstig bei TOM TAILOR. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal