Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal -Viertelfinale: Kalter Siegeswille vor dem heißen Stadt-Derby in München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal -Viertelfinale  

Kalter Siegeswille vor dem heißen Stadt-Derby

12.02.2010, 23:05 Uhr | sid

Franck Ribery (Foto: imago)Franck Ribery (Foto: imago) Die Löwen würden eine Sensation im heißen Pokal-Derby wie den Aufstieg feiern, doch der Rekordchampion will einer brodelnden Stimmung zum Trotz eiskalt Richtung Finale marschieren. "Emotionen spielen mit und Emotionen sind oft nicht berechenbar", warnte Bayern Münchens Trainer Ottmar Hitzfeld vor dem DFB-Pokal-Viertelfinalspiel gegen den TSV 1860 München (ab 20.15 Uhr im T-Online Live-Ticker). "Wir dürfen uns nicht provozieren lassen, müssen eiskalt spielen und nur ein Ziel haben: Das Spiel klar für uns zu entscheiden."

Ab 20.15 Uhr im Live-Ticker Bayern München - 1860 München

Oliver Kahn wünscht sich einen 10:9-Sieg

Bei der 204. Auflage des Stadt-Derbys will Oliver Kahn einfach ein "geiles Spiel" erleben und wünscht sich als Ergebnis "am besten ein Elfmeterschießen und dann 10:9 gewinnen." Doch auf den Nervenkitzel könnte Uli Hoeneß gut verzichten, bei einer Niederlage hängt der Haussegen ohnehin schief. "Da gibt es keine Entschuldigung, wenn man gegen einen Zweitligisten im Pokal ausscheidet", sagte der Manager - und hat bei der Mannschaft Gehör gefunden. "Wir haben nur ein Spiel, eine Chance. Da ist versagen nicht erlaubt", sagte Mittelfeldakteur Franck Ribéry.

Schmerzvolles Remis in Erinnerung

Normalerweise hat der Zweitligist, dessen Mini-Etat von gut sechs Millionen Euro nicht einmal zehn Prozent der 80 Millionen Euro ausmacht, mit denen sich die Bayern in dieser Saison verstärkt haben, keine Chance. Auch deshalb schmerzt jede Derby-Enttäuschung, wie die letzte beim 1:1 im Januar, besonders. "Es ist ein kleiner Stachel, der immer noch tief steckt, und den wollen wir jetzt rausziehen", sagte Hitzfeld.

Reuter: "Wir werden rennen, wir werden kämpfen wie die Löwen"

Auf drei Hochzeiten, in Liga, Pokal und UEFA-Cup, tanzen die Bayern noch in dieser Saison. Die Sechziger, die ihrerseits noch im Aufstiegskampf in Liga zwei gut im Rennen sind, wollen den FC Bayern mit allen Mitteln aus dem Takt bringen. "Wir werden rennen, wir werden kämpfen wie die Löwen", sagte 1860-Manager Stefan Reuter. Vor dem "Gänsehaut"-Duell verriet er auch schon das Erfolgsrezept. "Wir werden es nur mit Emotionen schaffen, mit Begeisterung und Leidenschaft", machte der Ex-Weltmeister die junge "Löwen"-Truppe im Bayerischen Fernsehen heiß. "Wir müssen mit dem nötigen Mut zu Werke gehen und dürfen uns vor den Bayern nicht in die Hose machen."

1860 zuletzt mit drei Siegen und einem Remis

Erstmals trafen sich die beiden Erzrivalen am 21. September 1902. Die "Roten", also der FC Bayern, siegte damals 3:0. Insgesamt gab es 104 Siege für die großen Münchner, 49 für die kleinen und 50 Unentschieden. Die Freundschaftsspiele der jüngeren Vergangenheit aber bestimmte 1860 mit drei Siegen und einem Remis. "Es gibt keine Ausreden, dass es ein Freundschaftsspiel ist", stellte Hoeneß klar. Das letzte Pokal-Derby gab es im Mai 1967 beim 3:1 für die Bayern - damals stand 1860 zum letzten Mal in einem Halbfinale.

Voraussichtliche Aufstellungen:

FC Bayern München: Kahn - Lell, Lucio, van Buyten, Lahm - Altintop, Zé Roberto, Ottl, Ribéry - Toni, Podolski

TSV 1860 München: Hofmann - Baumgartlinger, Berhalter, Thorandt, Hoffmann - Schwarz, Lars Bender - Bierofka, Gebhart, Holebas - Kucukovic

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal