Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal Halbfinale: Dortmund und FC Bayern im Losglück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Halbfinal-Auslosung  

Dortmund und Bayern bekommen Heimspiele

12.02.2010, 23:05 Uhr | sid

Dortmund freut sich über das Pokal-Los (Foto: imago)Dortmund freut sich über das Pokal-Los (Foto: imago) Rekord-Titelträger Bayern München hat im Halbfinale des DFB-Pokals Heimrecht gegen den Liga-Rivalen VfL Wolfsburg mit dem früheren Münchner Trainer Felix Magath. Der Final-Gegner wird zwischen Borussia Dortmund und Carl Zeiss Jena als letztem verbliebenen Zweitligist ermittelt. Das ergab die Auslosung mit der Präsidentin des Organisationskomitees (OK) der Frauen-WM 2011, Steffi Jones, als Glücksfee in der ZDF-Sportreportage. Die Spiele werden am 18. und 19. März ausgetragen. Beide Begegnungen werden zudem live im Fernsehen zu sehen sein. Das Finale steigt wegen der EM-Endrunde bereits am 19. April in Berlin.

Im Überblick Tore und Termine im DFB-Pokal

Viertelfinal-Drama in München Ribèry rettet den FC Bayern

Zorc denkt an '89 - Doll warnt

Dortmunds Sportdirektor MIchael Zorc freute sich über die Halbfinal-Aufgabe: „Natürlich sind wir mit diesem Los sehr zufrieden. Jetzt wollen wir unbedingt und mit aller Macht nach vielen Jahren endlich wieder ins Finale nach Berlin. Ich weiß noch, wie toll es 1989 war, so als wäre es gestern gewesen. “ Trainer Doll dagegen warnte vor dem Außenseiter: „Ich habe mir vor allem ein Heimspiel gewünscht. Mit unseren Fans im Rücken wollen wir das große Ziel erreichen und ins Endspiel kommen. Aber jeder weiß auch, dass der FC Carl Zeiss Jena schon drei Bundesligisten aus dem Pokal geworfen hat. Wir müssen und werden das Halbfinale genau so konzentriert angehen wie das Viertelfinale gegen Hoffenheim.“

Magath freut sich auf die Rückkehr

"Das ist natürlich ein besonderes Los, auch wenn mir ein Heimspiel gegen die Bayern lieber gewesen wäre", sagte Magath, der selbst mit den Münchnern zweimal den Pokal gewonnen hat und im Januar 2007 bei den Bayern entlassen worden war: "Aber ich freue mich auf eine Rückkehr. Wir haben bewiesen, was im Pokal machbar ist." Im Viertelfinale schalteten die Niedersachsen den Hamburger SV durch ein 2:1 nach Verlängerung aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal