Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Es folgt der Angriff auf UEFA Cup und Meisterschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Es folgt der Angriff auf UEFA Cup und Meisterschaft

10.02.2010, 00:31 Uhr | dpa

Dritter Pokalsieg für Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld (Foto: ddp) Ottmar Hitzfeld schaffte mit dem 2:1 des FC Bayern im 65. Endspiel um den DFB-Pokal seinen dritten Pokalsieg. Damit schließt der 59-jährige Münchner Coach zu den bisherigen Rekordtrainern Karl-Heinz Feldkamp, Hennes Weisweiler, Udo Lattek und Otto Rehhagel auf, die ebenfalls drei Mal den "Pott" gewonnen hatten. Insgesamt hat Hitzfeld jetzt 16 Titel mit deutschen Klubs gewonnen und hängt Udo Lattek (15) als Rekordhalter ab. Hitzfeld holte ein Mal den Weltpokal, zwei Mal die Champions League, sechs Mal die Meisterschaft, drei Mal den DFB-Pokal und vier Mal den Liga-Pokal.

Steckbrief Ottmar Hitzfeld im Porträt

FC Bayern München Ein Held im Tor, ein Held mit Tor

Spielbericht Luca Tonis nächster Doppelschlag
Sportkolleg

Einzelkritik So spielten die Profis des FC Bayern

Was ist Ihnen bei diesen Rekorden der dritte Pokalsieg zum Abschied wert?
Hitzfeld: "Es ist natürlich ein schöner Abschied, wenn man hier mit der Mannschaft noch einmal in Berlin sein kann. Wenn man so ein Spiel verliert, kann man es nicht wiederholen. Man hat im nächsten Jahr keine Chance mehr. Also mussten wir diesen Titel holen. Ich freue mich, weil es ein dramatisches Spiel war, weil alles drin war, was man braucht."

Zum Durchklicken Die besten Bilder zum DFB-Pokalfinale in Berlin
Stimmen zum Spiel Was Hitzfeld, Hoeneß und Kahn sagen
Live-Ticker zum Nachlesen Borussia Dortmund - FC Bayern München
Umfrage DFB-Pokal überflügelt den FA Cup

Was ist Ihnen durch den Kopf gegangen?
"Ich habe gejubelt, hatte ja auch Grund dazu, denn Pokalsieger wird man nicht so oft in seinem Leben. Wenn man dann weiß, es ist das letzte Pokalfinale hier, dann sind das schon besondere Emotionen. Ab Montag gibt es aber nichts mehr zu feiern, weil wir uns dann wieder voll auf St. Petersburg konzentrieren. Nach dem Erfolg in Getafe ist der Druck abgefallen. Nun können wir auch den UEFA Cup angreifen und die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Die zwei Titel wollen wir auch noch holen."

Im Überblick Tore und Termine im DFB-Pokal
Statistiken & Co. Vereinsinfos Bayern

Der Pokalsieg fiel den Bayern schwerer als erwartet, warum?
"Die Dortmunder haben gekämpft und hätten es auch verdient gehabt, als Sieger vom Platz zu gehen. Wir haben nach der schnellen Führung nicht energisch genug nachgelegt. In der Verlängerung haben wir wieder an uns geglaubt und Glück gehabt, dass Oliver Kahn eine Weltklasse-Parade gezeigt hat. Nachher war Luca Toni wieder zur
Stelle. Am Schluss waren wir der glückliche Sieger."

Oliver Kahn wurde für seinen sechsten Pokalsieg von allen noch besonders gefeiert. Welchen Anteil hat er am Titel?
"Sie hatten einfach das Gefühl, dass sie Oliver danken müssen. Jeder wusste, dass Oliver Kahn wieder überragend war. Es ist eben Weltklasse, wenn man wenig beschäftigt ist und dann so einen Ball hält wie in der Verlängerung. Die ganze Saison wäre anders gelaufen, wenn Olli die zwei Elfmeter in der ersten Pokalrunde in Burghausen nicht gehalten hätte. Das wäre eine Mega-Blamage gewesen, alles wäre viel schwieriger geworden."

Blog zum Pokalfinale So eine Art Spannung

Hätte Kahn vielleicht doch noch eine Saison dranhängen können?
"Ich bin sehr traurig, dass er aufhört. Nach wie vor ist er ein Weltklasse-Torhüter. Aber manchmal ist es besser, wenn man auf dem Höhepunkt aufhört."

Halbfinale Der FC Bayern setzt sich durch

Luca Toni hat mit seinem 34. und 35. Saisontreffer den Pokalsieg gesichert. Haben Sie schon einmal so einen Stürmer erlebt?
"Ich hatte schon Riedle, Chapuisat und Elber, die auch Qualität hatten. Aber Luca Toni mit seiner Größe und Beweglichkeit ist schon einzigartig. Er hat einen ausgeprägten Instinkt, gibt keinen Ball verloren, will immer zwei, drei, vier Tore machen. Er ist ein absoluter Winner-Typ und immer hungrig."

Karl-Heinz Rummenigge Kahn über den grünen Klee gelobt

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal