Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal-Achtelfinale: VfB Stuttgart empfängt den FC Bayern München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal  

Pokal-Achtelfinale: Spitzenspiel in Stuttgart

12.02.2010, 23:06 Uhr | dpa

Delpierre und Toni im Duell. (Foto: imago)Delpierre und Toni im Duell. (Foto: imago) Der VfB Stuttgart und Borussia Dortmund haben für das Pokal-Achtelfinale das große Los gezogen. Als wahre Glücksfee bescherte die zweifache Fußball-Weltmeisterin Kerstin Garefrekes den Schwaben bei der Ziehung in der ZDF-"Sportreportage" das lukrative Top-Duell mit Rekord-Pokalsieger und Cupverteidiger FC Bayern München.

"Das ist natürlich ein Hammerlos", sagte VfB-Coach Armin Veh. Nicht minder interessant ist das erneute Achtelfinal-Duell Dortmunds mit Werder Bremen. In der vorigen Saison hatte der spätere Finalist BVB mit 2:1 die Oberhand behalten. In der Begegnung Bayer Leverkusen - Energie Cottbus kommt es zu einem dritten Bundesliga-Duell in der Runde der letzten 16, die am 27./28. Januar 2009 ausgespielt wird.

Im Überblick Alle Partien des Pokal-Achtelfinales

Zum Durchklicken Die besten Bilder der 2. Pokalrunde

Jubel beim VfB

Die Top-Partie steigt aber in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena. "Ich weiß nicht, wann wir im Pokal das letzte Mal zu Hause so einen Knaller hatten", schwärmte VfB-Manager Horst Heldt und versprach: "Wir wollen ins Endspiel und dafür müssen wir auch so einen Brocken aus dem Weg räumen." Auch seine Akteure wollen an die Saison 1989/90 anknüpfen: Damals gewann der VfB in Stuttgart im Achtelfinale das einzige von bisher sechs Cup-Duellen mit Bayern glatt 3:0. "Wir wollen die Bayern natürlich packen", meinte Kapitän Thomas Hitzlsperger.

Lösbare Aufgabe für Schalke

Als letzter im Rennen gebliebener Drittliga-Club hat der FC Carl-Zeiss Jena in der nächsten Runde Heimrecht gegen den FC Schalke 04. "Das ist eine lösbare Aufgabe", sagte Schalkes Manager Andreas Müller. Dagegen hatten die Zweitliga-Clubs ausgesprochenes Lospech. Während der SC Freiburg beim Aufeinandertreffen mit dem Liga-Rivalen FSV Mainz 05 immerhin Heimrecht hat, muss das im Wettbewerb gebliebene Zweitliga-Trio zu klassenhöheren Gegnern reisen. 1860 München tritt beim Hamburger SV, der SV Wehen Wiesbaden beim Karlsruher SC und der FC Hansa Rostock beim VfL Wolfsburg an.

Tippkönig gesucht Machen Sie mit beim großen Bundesliga-Tippspiel

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017