Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Höhere Einnahmen für die Klubs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal  

Höhere Einnahmen für die Klubs im DFB-Pokal

12.02.2010, 23:05 Uhr | dpa

Pokalsieger 2008: Bayern-Hände am Pott (Foto: imago)Pokalsieger 2008: Bayern-Hände am Pott (Foto: imago) Der DFB-Pokal wird finanziell lukrativer: Bis 2012 werden in den kommenden Spielzeiten des nationalen Wettbewerbs 156 Millionen Euro an die Vereine ausgeschüttet. Das ergibt sich aus dem neuen Verteilungsschlüssel für die Fernsehgeld- und Bandenwerbungseinnahmen, den das Präsidium des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) festlegte.

Durch die neuen TV-Verträge mit ARD, ZDF und dem Bezahlsender Premiere sind 128,1 Millionen Euro an TV-Geldern im Topf, durch die in der kommenden Saison startende zentrale Bandenvermarktung kommen weitere 27,9 Millionen Euro hinzu. "Das sind eindrucksvolle Zahlen, die zeigen, dass der DFB-Pokal von der ersten Runde an nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich äußerst lukrativ für die Vereine ist", sagte DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach.

Im Überblick Alle Partien des Pokal-Viertelfinales

Viertelfinale Topspiel Leverkusen gegen Bayern
Achtelfinale Bayern demontieren Stuttgart

2,5 Millionen Euro für den Pokalsieger

Der DFB-Pokalsieger erhält 2,5 Millionen Euro, an den Verlierer des Endspiels in Berlin werden zwei Millionen Euro ausgezahlt. Die Halbfinalisten kassieren jeweils 1,75 Millionen Euro, die acht Viertelfinalisten etwas mehr als eine Millionen Euro und die Achtelfinalisten je 493 750 Euro. In der zweiten DFB-Pokal-Runde erhalten die Teilnehmer 237 500 Euro. Jeder Verein, der sich für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals qualifiziert, kann mit 100 000 Euro an Fernsehgeldern planen, hieß es.

Achtelfinale Bayer 04 und Wolfsburg sind weiter
Achtelfinale Auch Mainz, HSV und Schalke sind weiter

Ab 2010 wird noch eine Schippe draufgelegt

"Ab 2010/2011 werden diese Zahlen in den ersten Runden noch einmal leicht steigen, da aufgrund der Einnahmen aus dem TV-Vertrag weitere 1,7 Millionen Euro an die Clubs ausgeschüttet werden. Generell hat das DFB-Präsidium dem Leistungsgedanken eine deutlich stärkere Bedeutung als bislang zugemessen, was dazu führt, dass das Fernsehgeld in der kommenden Spielzeit für die DFB-Pokal-Teilnehmer vor allem ab der dritten Runde deutlich steigt", betonte Niersbach.

Tippkönig gesucht Machen Sie mit beim großen Bundesliga-Tippspiel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017