Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

FC Bayern München: Erneut Theater um Mario Gomez

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Erneut Theater um Mario Gomez

12.02.2010, 21:29 Uhr | t-online.de

Mario Gomez ist noch kein Leistungsträger beim FC Bayern. (Foto: imago)Mario Gomez ist noch kein Leistungsträger beim FC Bayern. (Foto: imago) Mario Gomez war trotz des 5:0-Erfolges seines FC Bayern in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Rot-Weiß Oberhausen sauer. Der Stürmer erzielte zwar den Treffer zum 2:0, zog sich allerdings danach mit mehreren leichtfertig vergebenen Chancen den Unmut der Zuschauer zu. Als Gomez einen Konter nach unpräzisem Zuspiel von Hamit Altintop nicht abschließen konnte und danach seinen Teamkollegen anmeckerte, war das seine letzte Aktion.

Trainer Louis van Gaal wechselte den 24-Jährigen - wie vorher abgesprochen - aus und brachte Stürmerstar Luca Toni, der für Thomas Müller nur 33 Sekunden nach dessen Einwechslung die Vorbereitung zum 4:0 leistete. Eine Achillessehnenverletzung hatte den Bundesliga-Torschützenkönig von 2008 drei Monate außer Gefecht gesetzt. Nun erhöht er den Konkurrenzkampf im Sturm des Rekordmeisters weiter.

Wer sollte im Sturm des FC Bayern spielen? Sagen Sie uns Ihre Meinung im Kommentarfeld am Ende des Artikels!

Video FAN total: Mario Gomez war wieder nix"
Video News:Lehmann bricht das Training ab
Video D11B: Lahm will Kapitän bleiben

Lahm: "Gomez muss lernen"

Gomez bleibt dagegen Bayerns Sorgenkind. Der Rekordeinkauf muss sich Kritik aus der eigenen Mannschaft gefallen lassen. "München ist doch etwas anderes als Stuttgart. Ich glaube nicht, dass Mario mit dem zufrieden ist, was er bisher hier bringt. Er muss lernen", sagte Abwehrspieler Philipp Lahm. Der 35-Millionen-Euro-Neuzugang scheint trotz seiner Treffer noch nicht richtig in München angekommen zu sein. Der Angreifer wirkt unbeweglich und wird von seinen Mannschaftskameraden noch nicht richtig ins Kombinationsspiel einbezogen. Zuletzt wurde er in den Bundesliga-Spielen in Dortmund und gegen Nürnberg in der Pause ausgewechselt. Im Champions-League-Match gegen Maccabi Haifa blieb für den Ex-Stuttgarter sogar nur der Platz auf der Bank.

Gomez: "Eine ganz neue Situation"

Der Neu-Münchner gibt zu, dass die Situation für ihn schwierig ist. "Für mich ist das beim FC Bayern eine ganz neue Situation. Ich habe im Sommer das erste Mal den Verein gewechselt. Dann war ich in den ersten fünf Spielen gesetzt, habe drei Tore gemacht und wurde dann aus der Mannschaft genommen", sagte er nach dem Oberhausen-Spiel beim Internet-Portal "Sport1". Das habe Selbstvertrauen gekostet. Rückendeckung erhält der Stürmer von den Verantwortlichen der Bayern. "Er hat ein schweres Trikot, weil immer über die 30 Millionen gesprochen wird", sagte Manager Uli Hoeneß. Sportdirektor Christian Nerlinger meinte: "Ich mache mir keine Sorgen um Mario."

Bayern München Olic und Müller die Gewinner im Sturm
Derbysieg zum Wiesn-Start Bayern schlagen den Club

Sieben Bewerber für drei Plätze

Doch der Kampf um die Plätze im Bayern-Sturm ist groß wie nie. Neben Gomez und Toni bewirbt sich auch Nationalspieler Miroslav Klose, der zuletzt gegen Nürnberg ein überzeugendes Comeback feierte, für die Startelf. Der kroatische Neuzugang Ivica Olic und der erste 20-jährige Thomas Müller scheinen unter van Gaal derzeit ohnehin gesetzt zu sein. Dazu kommen im 4-3-3-System noch die Außenstürmer Franck Ribéry und Arjen Robben. Gomez bleibt nichts anderes übrig, als sich ruhig zu verhalten und weiter daran zu arbeiten, sich mit der Mannschaft einzuspielen. Das er es kann, hat er in den letzten Jahren beim VfB Stuttgart gezeigt.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal