Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

VfL Osnabrück fordert den 1. FC Kaiserslautern im DFB-Pokal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aufsteiger Osnabrück fordert die Roten Teufel

28.01.2013, 16:19 Uhr | dpa, dpa

VfL Osnabrück fordert den 1. FC Kaiserslautern im DFB-Pokal. Im letzten Jahr bot der DFB-Pokal für VfL-Kapitän Angelo Barletta häufig Grund zum Jubeln. (Foto: imago)

Im letzten Jahr bot der DFB-Pokal für VfL-Kapitän Angelo Barletta häufig Grund zum Jubeln. (Foto: imago)

Auf ein Neues! Favoritenschreck VfL Osnabrück schickt sich an, auch als Zweitligist den Etablierten im DFB-Pokal das Fürchten zu lehren. Als erstes Opfer des Aufsteigers sollen an diesem Freitag die Roten Teufel des 1. FC Kaiserslautern in der Osnatel-Arena die Hölle erleben. "Wir sind wie immer bereit und haben auch gegen Kaiserslautern eine Chance. Vor unserem Publikum wird es für jeden Gegner schwer", versprach VfL-Coach Karsten Baumann vor dem Erstrundenmatch gegen den Bundesliga-Aufsteiger aus der Pfalz (ab 18.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker).

Die Begeisterung nach der Zweitliga-Rückkehr ist riesengroß, der VfL erwartet ein volles Haus. "Für unsere Fans sind wir der Favorit", berichtete Baumann über den euphorisierten Anhang, der noch immer im Bann der Pokal-Highlights der vergangenen Saison steht. An der Bremer Brücke bezwang der damalige Drittligist die haushohen Favoriten Hamburger SV und Borussia Dortmund. Das Aus kam erst im Viertelfinale durch ein unglückliches 0:1 gegen Schalke 04.

Spiel um Geld und Prestige

Die Gäste reisen mit großem Respekt nach Niedersachsen. "Schönen Dank für das schwerste Los, das möglich war", sagte FCK-Vorstandschef Stefan Kuntz der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Unser Gegner hat eine beherzte Mannschaft, die in der vergangenen Saison überraschte", ergänzte Trainer Marco Kurz. Für beide Teams geht es nicht nur um einen finanziell lukrativen Pokalsieg, sondern auch um einen zusätzlichen Schub für die Liga. "Wir wollen im Pokal einen großen Schritt nach vorne kommen - allein das zählt", sagte Kurz. Die Gastgeber sehen die Chance, die Euphorie beim Aufsteiger noch einmal zu steigern. "Ein Pokalsieg würde uns noch mal mehr Rückenwind geben", sagte Baumann.

Der VfL-Coach fand allerdings angesichts der Erwartungshaltung auch mahnende Worte: "Es wird für uns jetzt schwieriger, weil der Überraschungseffekt weg ist. Ein Ausscheiden wäre auch kein Beinbruch." Allerdings wäre ein Weiterkommen aus finanziellen Gründen beiden Klubs sehr willkommen. "Alles, was nach der ersten Runde in die Kasse kommt, ist ein nicht kalkulierter Zugewinn", sagte Kuntz.

Wilhelmshaven fordert Diva vom Main

Underdog gegen Bundesligist heißt es in Wilhelmshaven. Der Regionalligist will nach erfolgreichem Saisonstart (1:0 gegen Hannover II) jetzt im Pokal auftrumpfen. Auf der Internetseite des Vereins nimmt Trainer Wolfgang Steinbach jeglichen Druck von der Mannschaft: "Gegen Frankfurt wollen wir Spaß haben." Weniger Spaß als das sicherer Erreichend der nächsten Runde dürfte das Ziel von Eintracht-Trainer Michael Skibbe sein. Im letzten Jahr musste die Eintracht im Achtelfinale gegen den späteren Cup-Sieger Bayern München eine bitter 0:4-Heimpleite einstecken.

Zu reinen Zweitliga-Duellen kommt es am Freitag in Ingolstadt und Frankfurt. Der FSV empfängt den SC Paderborn 07 und Aufsteiger Ingolstadt misst sich mit dem Karlsruher SC. Regionalligist VfB Lübeck empfängt den MSV Duisburg und Arminia Bielefeld ist bei Jahn Regensburg gefordert.

Die Partien im Überblick:

TSV Germania Windeck - FC Bayern München (Montag, 16.08., 18.00 Uhr)

VfR Aalen - Schalke 04 (Montag, 16.08., 20.30 Uhr)

Rot-Weiß Ahlen - Werder Bremen (Samstag, 14.08., 15.30 Uhr)

FK Pirmasens - Bayer Leverkusen (Samstag, 14.08., 15.30 Uhr)

Wacker Burghausen - Borussia Dortmund (Samstag, 14.08., 15.30 Uhr)

SV Babelsberg 03 - VfB Stuttgart (Samstag, 14.08., 15.30 Uhr)

Torgelower SV Greif - Hamburger SV (Samstag, 14.08., 17.30 Uhr)

SC Preußen Münster - VfL Wolfsburg (Sonntag, 15.08., 17.30 Uhr)

Berliner AK 07 - FSV Mainz 05 (Sonntag, 15.08., 16.00 Uhr)

SV Wilhelmshaven - Eintracht Frankfurt (Freitag, 13.08., 19.00 Uhr)

Hansa Rostock - TSG 1899 Hoffenheim (Samstag, 14.08., 15.30 Uhr)

FC Erzgebirge Aue - Borussia Mönchengladbach (Samstag, 14.08., 19.30 Uhr)

ZFC Meuselwitz - 1.FC Köln (Sonntag, 15.08., 14.30 Uhr)

FC Oberneuland - SC Freiburg (Samstag, 14.08., 14.30 Uhr)

SpVgg Elversberg - Hannover 96 (Samstag, 14.08., 19.30 Uhr)

Eintracht Trier - 1.FC Nürnberg (Sonntag, 15.08., 16.00 Uhr)

VfL Osnabrück - 1. FC Kaiserslautern (Freitag, 13.08., 19.00 Uhr)

Chemnitzer FC - FC St. Pauli (Samstag, 14.08., 15.30 Uhr)

Kickers Offenbach - VfL Bochum (Sonntag, 15.08., 17.30 Uhr)

SC Pfullendorf - Hertha BSC (Sonntag, 15.08., 15.30 Uhr)

SV Sandhausen - FC Augsburg (Samstag, 14.08., 19.30 Uhr)

TuS Koblenz - Fortuna Düsseldorf (Sonntag, 15.08., 14.30 Uhr)

FSV Frankfurt - SC Paderborn 07 (Freitag, 13.08., 19.00 Uhr)

VfB Lübeck - MSV Duisburg (Freitag, 13.08., 19.00 Uhr)

SSV Jahn Regensburg - Arminia Bielefeld (Freitag, 13.08., 19.00 Uhr)

SC Verl - TSV 1860 München (Sonntag, 15.08., 15.30 Uhr)

TuS Heeslingen - Energie Cottbus (Sonntag, 15.08., 14.30 Uhr)

FC Ingolstadt 04 - Karlsruher SC (Freitag, 13.08., 19.00 Uhr)

Eintracht Braunschweig - SpVgg Greuther Fürth

Hallescher FC - 1.FC Union Berlin (Sonntag, 15.08., 17.30 Uhr)

Schwarz-Weiß Essen - Alemannia Aachen (Sonntag, 15.08., 14.30 Uhr)

SC Victoria Hamburg - Rot-Weiß Oberhausen (Sonntag, 15.08., 14.30 Uhr)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal