Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Bayern muss gegen Schalke ran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Halbfinal-Knüller Bayern gegen Schalke im Pokal

30.01.2011, 18:57 Uhr | dpa, dpa

DFB-Pokal: Bayern muss gegen Schalke ran. Philipp Lahm kämpft mit dem FC Bayern um die Titelverteidigung im DFB-Pokal. (Foto: imago)

Philipp Lahm kämpft mit dem FC Bayern um die Titelverteidigung im DFB-Pokal. (Foto: imago)

Traumlos für den Titelverteidiger: In einer Neuauflage des Vorjahres-Halbfinales trifft Bayern München in der Vorschlussrunde des DFB-Pokals erneut auf den Bundesliga-Rivalen FC Schalke 04 mit Ex-Trainer Felix Magath. Das ergab die Auslosung am Sonntag in der ARD-Sportschau. Das zweite Semifinale bestreiten die Zweitligisten MSV Duisburg und Energie Cottbus.

Damit steht erstmals seit sieben Jahren wieder ein Zweitliga-Verein im Pokal-Endspiel in Berlin. Am 29. Mai 2004 hatte sich Alemannia Aachen mit 2:3 Werder Bremen geschlagen geben müssen. Die Halbfinalpartien sind für den 1. und 2. März terminiert, das Finale steigt am 21. Mai im Berliner Olympiastadion. Nationalspielerin Inka Grings und Schauspieler Daniel Brühl hatten die Pokal-Lose gezogen.

Statistik spricht für die Bayern

"Ein Heimspiel gegen Schalke" hatte sich Bayern-Präsident Uli Hoeneß nach dem 4:0 im Viertelfinale bei Alemannia Aachen gewünscht. Vor einem Jahr hatte der 15-malige Pokalsieger aus München dank eines Treffers von Arjen Robben kurz vor Ende der Verlängerung mit 1:0 auf Schalke gewonnen. Neunmal standen sich beide Teams bislang im Pokal gegenüber, achtmal hieß der Sieger FC Bayern. Die einzige Niederlage im DFB-Pokal gab es im Halbfinale der Saison 2001/02 in Gelsenkirchen, als Schalke nach Verlängerung mit 2:0 gewann.

Wollitz: "Bessere Karten" für den MSV

Weniger glücklich als die Bayern war Cottbus-Coach Claus-Dieter Wollitz. "Natürlich hatten wir nicht das Glück wie Duisburg, ein Heimspiel zu haben. Deshalb liegen der Vorteil und die besseren Karten beim MSV", sagte Wollitz. "Aber natürlich haben wir in diesem Halbfinale die Möglichkeit, ins Endspiel zu kommen." Cottbus hatte im Viertelfinale den Erstliga-Vertreter TSG 1899 Hoffenheim bezwungen, Duisburg einen Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern gefeiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017