Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Schalke 04 zieht über den FC Bayern ins Pokalfinale ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke schaltet die Bayern aus

04.03.2011, 15:25 Uhr | t-online.de, t-online.de

Schalke 04 zieht über den FC Bayern ins Pokalfinale ein. Schalke feiert den Finaleinzug. Sehen Sie alle Tore der Pokal-Halbfinals im VIDEO bei FUSSBALL.DE. (Foto: Reuters)

Schalke feiert den Finaleinzug. Sehen Sie alle Tore der Pokal-Halbfinals im VIDEO bei FUSSBALL.DE. (Foto: Reuters)

Der FC Schalke 04 hat dem FC Bayern den nächsten Titel-K.-o. versetzt und geht nun als hoher Favorit ins Endspiel um den DFB-Pokal gegen den MSV Duisburg. Vier Tage nach der Liga-Pleite gegen Borussia Dortmund verloren die Münchner im Halbfinale 0:1 (0:1), es ist die erste Pokal-Heimpleite seit dem 17. August 1991. Vor 69.000 Zuschauern erzielte Raul in der 15. Minute das Siegtor für die Gäste. Im Finale können die Gelsenkirchener eine durchwachsene Saison retten, mit einem Titel krönen und in den Europacup einziehen. Video: Alle Halbfinal-Tore bei FUSSBALL.DE

Die Bayern wirkten eine Halbzeit lang, als hätten sie den Wirkungstreffer des 1:3 gegen noch nicht weggesteckt. Das Team agierte zunächst ideenlos und wie gelähmt, während Felix Magath die Knappen klug und mutig kontern ließ. Jefferson Farfan und Raul drückten dem Spiel ihren Stempel auf, dagegen ging von der Bayern-Flügelzange mit Franck Ribéry und Arjen Robben bis dahin praktisch keine Gefahr aus. Torwart Manuel Neuer, der von den Bayern-Fans ausgepfiffen wurde, hatte zu Beginn kaum etwas zu tun.

Raul schlägt eiskalt zu

45 Minuten lang wurde der Rekord-Pokalsieger von den Schalkern düpiert. Die Gäste schalteten blitzschnell um und profitierten bei ihrer frühen Führung zudem von Unsicherheiten der Bayern-Defensive. Im Anschluss an den zweiten Eckball von Jose Manuel Jurado kam Benedikt Höwedes unbedrängt zum Kopfball und diesen verlängerte Raul ebenfalls per Kopf ins Tor. Sekunden zuvor hatte Mario Gomez mit seiner Rettungstat kurz vor der Torlinie schon das 0:1 durch den Spanier verhindert. Ein Schussversuch von Robben (17.) war zunächst die ganze Ausbeute der sichtlich beeindruckten Bayern.

Während die Münchner Hintermannschaft den flinken Raul weiterhin kaum in den Griff bekam, blieb das Angriffsspiel der Hausherren harmlos. Ribéry leistete sich viele Ballverluste, sein Pendant Robben hatte nur wenige große Momente, weil ihm Sarpei ständig auf den Füßen stand. In der 35. Minute musste Thomas Müller mit seiner Rettungstat auf der Linie sogar das mögliche 0:2 durch den starken Höwedes verhindern, den die Bayern wieder einmal zum Kopfball kommen ließen.

Ribéry scheitert in der Schlussphase

Wie verwandelt trat Louis van Gaals Elf dagegen in der zweiten Hälfte auf. Mit viel Engagement und hoher Laufbereitschaft ließen die Münchner ihrem Gegner kaum noch Zeit zum Luftholen. Robben, der an einer scharfen Hereingabe von Danijel Pranjic vorbeirutschte (47.), gab das Signal für einen furiosen Sturmlauf der Gastgeber. Eine Viertelstunde später verfehlten Luiz Gustavo und Mario Gomez nach Robbens Freistoß das längst in der Luft liegende 1:1. In der 87. Minute stand Neuer bei Ribérys Schuss goldrichtig. Kurz darauf war der Pokal-Coup der Gäste amtlich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal