Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

VfL Wolfsburg blamiert sich im DFB-Pokal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal - 1. Runde  

Blamage in Leipzig macht Magath "Angst"

31.07.2011, 20:31 Uhr | t-online.de

Schon nach dem ersten Pflichtspiel der Saison hat Felix Magath "Angst". Angst vor Angriffen des Gegners. Beim 2:3 im DFB-Pokal bei Viertligist RB Leipzig düpierte Nobody Daniel Frahn die Abwehr des von Magath trainierten VfL Wolfsburg drei Mal. Magaths Schluss: "Ich habe keine Abwehr gesehen." Schon nach 90 Minuten ist der Traum von Berlin zerstört. "Es soll nicht überheblich klingen, aber wir wollen ins Finale", hatte der Ex-Nationalspieler noch vor dem Anpfiff betont. "Nur das Spiel zu gewinnen, kann nicht das Ziel sein." Es zu verlieren, erst recht nicht.

Nun hat die Realität Magath eingeholt. "Ich muss meine Ansprüche überdenken. Ich habe angenommen, dass wir schon wieder eine Einheit sind." Dennoch traf den 58-Jährigen die Niederlage des Pokalfinalisten von 1995 nicht gänzlich unerwartet. "Ich war nicht überrascht", sagte Magath zum Auftritt der Leipziger. "Viele Zuschauer haben sich gefreut, nur wir hatten keinen Grund zur Freude. Wir haben unser erstes Ziel früh nicht erreicht", fügte er hinzu. (Im Überblick: alle Partien der 1. Runde im DFB-Pokal)

Frahn erlegt die Wölfe im Alleingang

Gewarnt hatte Magath seine Mannschaft schon vor dem Anpfiff und war stocksauer, als den Wölfen die Partie zunehmend aus den Händen glitt. Türken-Star Tuncay holte Magath nur 31 Minuten nach seiner Einwechslung sogar wieder vom Platz. Kapitän Marcel Schäfer brachte die bittere Pleite wie folgt auf den Punkt: "Wer so eine katastrophale erste Halbzeit wie wir abliefert, hat das Weiterkommen nicht verdient.“

Eine Woche vor dem Bundesliga-Auftakt präsentierten sich die Wölfe gegen den Außenseiter weit von ihrer Bestform entfernt. Einen frühen 0:2-Rückstand durch zwei Tore Frahns (6./17.) glich der haushohe Favorit dank der Treffer der Neuzugänge Srdjan Lakic (25.) und Hasan Salihamidzic (28.) zwar binnen drei Minuten aus. Doch Torjäger Frahn warf die Mannschaft von Magath endgültig aus dem Wettbewerb, als er seinen Dreierpack perfekt machte (45.).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017