Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

HSV und Gladbach mühen sich in die nächste Runde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

HSV und Gladbach zittern sich ins Achtelfinale

26.10.2011, 23:12 Uhr | t-online.de, dpa

HSV und Gladbach mühen sich in die nächste Runde . Heung-Min Son steht mit dem HSV im Achtelfinale des DFB-Pokals. (Quelle: dpa)

Heung-Min Son steht mit dem HSV im Achtelfinale des DFB-Pokals. (Quelle: dpa)

Das war knapp für den Hamburger SV: Erst ein Tor von Dennis Aogo in der 110. Minute verhinderte bei Pokalschreck Eintracht Trier den Gang ins Elfmeterschießen. Die Hanseaten siegten in der 2. Runde des DFB-Pokals 2:1 nach Verlängerung. Zuvor hatte Marcus Berg (63.) den Trierer Treffer von Ahmet Kulabas (9.) ausgeglichen.

Auch die anderen Favoriten kamen weiter - mit mehr oder minder großen Problemen. Eine Zitterpartie musste Borussia Mönchengladbach beim Drittliga-Klub 1. FC Heidenheim überstehen. Dort hieß es nach 120 torlosen Minuten im Elfmeterschießen 4:3 für den Favoriten. Torwart Marc-Andre ter Stegen hielt zwei Strafstöße.

FCA reicht das Tor von Brinkmann

Der FC Augsburg kam ohne Extra-Schicht davon, hatte aber ebenfalls viel Mühe: Mit einer im Vergleich zum letzten Spiel auf zehn Positionen (!) veränderten Startelf siegte der FCA 1:0 (0:0) beim Regionalligisten RB Leipzig. Daniel Brinkmann (62.) sorgte für die Entscheidung. Ohne Glanz siegte Borussia Dortmund durch Treffer von Robert Lewandowski (30.) und Mario Götze (65.) verdient mit 2:0 (1:0) gegen Dynamo Dresden.

Hoffenheim dreht das Spiel

Das einzige Bundesliga-Duell des Abends gewann 1899 Hoffenheim 2:1 (1:1) gegen den 1. FC Köln. Mato Jajalo hatte die Gäste in Führung gebracht (6.), Chinedu Obasi (40.) und Knowledge Musona (50.) schlugen zurück.

Fortuna Düsseldorf ist unterdessen auch im Pokal nicht aufzuhalten. Die in der Liga seit 20 Partien ungeschlagenen Fortunen besiegten in einem Zweitliga-Duell 1860 München locker 3:0 (2:0), zudem sah Münchens Collin Benjamin Rot (90.). In der zweiten reinen Zweitliga-Begegnung schoss Greuther Fürth den SC Paderborn 4:0 (3:0) ab.

Bochum nur kurz in Schwierigkeiten

Nichts anbrennen ließ der VfL Bochum beim 4:1 (2:0) bei der Spielvereinigung Unterhaching. Dabei hielt VfL-Torhüter Andreas Luthe beim Stand von 2:0 einen Foulelfmeter von Mijo Tunjic (57.). Acht Minuten später verwandelte Sascha Bigalke vom Punkt aus, doch danach machte Bochum wieder ernst und sorgte für die Entscheidung.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal