Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Holstein Kiel entschuldigt sich beim BVB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kiel freut sich auf das Viertelfinale gegen Dortmund

23.12.2011, 14:04 Uhr | sid, t-online.de

DFB-Pokal: Holstein Kiel entschuldigt sich beim BVB. Die Spieler von Holstein Kiel schossen beim Jubeln über den Viertelfinal-Einzug im DFB-Pokal über das Ziel hinaus. (Quelle: dpa)

Die Spieler von Holstein Kiel schossen beim Jubeln über den Viertelfinal-Einzug im DFB-Pokal über das Ziel hinaus. (Quelle: dpa)

Regionalligist Holstein Kiel hat sich beim deutschen Meister Borussia Dortmund für die Schmähgesänge nach der Pokal-Auslosung entschuldigt. "Im Überschwang der Freude sind einige Spieler verbal deutlich über das Ziel hinausgeschossen", teilten die Störche mit.

"Von Vereinsseite ist bereits mit den Offiziellen gesprochen worden, Dortmund hat die Entschuldigung angenommen", betonten die Norddeutschen. Mehrere Akteure der Kieler hatten während der Live-Übertragung der Viertelfinal-Auslosung ihren nächsten Gegner gut hörbar vor einem Millionenpublikum "BVB – Hurensöhne" verunglimpft.

Weiter hieß es in der Erklärung des Regionalligisten: "Kiel freut sich auf das Gastspiel der Borussia, die treuen und fantastischen Fans und die überaus sympathische Mannschaft. Das Pokal-Viertelfinale gegen Dortmund ist eines der Highlights der Vereinsgeschichte und wir werden alles dafür tun, dass die Kieler Störche der Borussia und ihren Anhängern einen würdigen Empfang bereiten."

Watzke: "Vielleicht hatten sie zu viel getrunken"

BVB-Boss Watzke äußerte am Tag nach dem Spiel als erste Reaktion einen Verdacht, wie es zu dem Aussetzer kommen konnte: „Vielleicht hatten die Kieler Spieler schon ein bisschen zu viel getrunken.“

BVB-Fans schlagen online zurück

Dortmunder Fans revanchierten sich umgehend auf ganz eigene Art für die Beleidigungen. Eine Website der Dortmunder Fanszene rief zum Sturm auf die Facebook-Seite der Holsteiner auf - mit Erfolg. Wie der "Express" berichtete, war der Facebook-Auftritt von Holstein Kiel am Tag nach der Auslosung nicht mehr erreichbar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal