Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal-Viertelfinale: FC Bayern hat in Stuttgart leichtes Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern hat in Stuttgart leichtes Spiel

09.02.2012, 12:16 Uhr | dpa

DFB-Pokal-Viertelfinale: FC Bayern hat in Stuttgart leichtes Spiel. Mario Gomez und Co. jubeln über den Sieg beim VfB Stuttgart. (Quelle: dapd)

Mario Gomez und Co. jubeln über den Sieg beim VfB Stuttgart. (Quelle: dapd)

Der FC Bayern München hat zurück zu alter Stärke gefunden und souverän das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht. Das 2:0 (1:0) beim dankbaren Aufbaugegner VfB Stuttgart dürfte die in den vergangenen Tagen aufgekommene Unruhe in München erst einmal eindämmen. Franck Ribéry (30. Minute) und Mario Gomez (46.) schossen vor 57.500 Zuschauern in der ausverkauften Mercedes-Benz-Arena die Treffer für die Bayern, im Blickpunkt stand aber auch noch ein anderer Star. Denn mit der Verletzung von Bastian Schweinsteiger mussten die Münchner den Pokal-Erfolg teuer bezahlen.

Der Nationalspieler wurde nach einem Tritt von Georg Niedermeier auf den Knöchel bereits in der 5. Minute behandelt. Zwar konnte der 27-Jährige zunächst weiterspielen, doch nach einer Viertelstunde war für ihn endgültig Schluss. Nach Angaben von Sportdirektor Christian Nerlinger soll eine Untersuchung in München Aufschluss über die Schwere der Blessur Schweinsteigers geben.

Kroos zieht auf der Zehner-Position die Fäden

Damit fehlte Coach Jupp Heynckes neben Arjen Robben, den er auf der Bank gelassen hatte, ein weiterer Spielgestalter - zu spüren war davon auf dem Rasen allerdings wenig. Nur 20 Minuten lang stand der Süd-Klassiker im Zeichen der Schwaben, während sich die Bayern trotz der mahnenden Worte ihres Trainers zunächst ähnlich einfallslos präsentierten wie in den vergangenen Wochen. Beim Kopfball von Winter-Einkauf Vedad Ibisevic (10.) lag sogar die Führung für den VfB in der Luft.

Doch dann erwies sich ein Lattenschuss von Toni Kroos (20.), der auf der Zehner-Position deutlich besser zur Geltung kam als in defensiverer Rolle, als Muntermacher für die Münchner. Fortan bestimmte der immer selbstsicherer aufspielende Rekord-Pokalsieger das Geschehen gegen einen VfB, der stark abbaute und meist nur noch hinterherlaufen konnte. In der 25. Minute wurde ein Schuss von Top-Torjäger Gomez noch abgeblockt, dann machte es Ribéry besser und sorgte für die verdiente Führung der Gäste. Eine scharfe Hereingabe von Thomas Müller drückte der Franzose entschlossen über die Linie.

Gomez sorgt für die vorzeitige Entscheidung

45 Sekunden nach Wiederanpfiff war die Frage nach dem Gewinner des Süd-Klassikers endgültig beantwortet. Nach einer Flanke von Müller konnte sich Gomez praktisch die Ecke aussuchen. Zwar parierte VfB-Keeper Sven Ulreich den ersten Versuch des Nationalstürmers, doch gegen den nachsetzenden Gomez war auch der beste Stuttgarter machtlos. Mit dem klaren Vorsprung im Rücken kehrte die nach der Winterpause bisher vermisste Souveränität in die Aktionen des FC Bayern zurück, der schon die beiden letzten Pokal-Begegnungen in Stuttgart mit 6:3 (2010) und 5:1 (2009) gewonnen hatte.

Am Ende konnten es sich die Gäste sogar leisten, zwei Gänge zurückzuschalten, ohne gegen einen schwachen Gegner noch in Gefahr zu geraten. So blieb das Ständchen der sangesfreudigen Bayern-Fans das einzige Geschenk für Labbadia zum 46. Geburtstag.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal