Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Erdogan bleibt Spiel des Berliner AK fern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erdogan bleibt Spiel des Berliner AK fern

30.10.2012, 13:32 Uhr | dpa

Erdogan bleibt Spiel des Berliner AK fern. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan kommt nicht zum Spiel des Berliner AK.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan kommt nicht zum Spiel des Berliner AK. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich gegen einen Besuch des Pokalspiels des Berliner Fußball-Regionallisten Berliner AK 07 entschieden.

"Er geht zum Berggruen-Institut und hält dort eine Rede. Da der Termin fast zeitgleich ist, kann er nicht zum Fußballspiel gehen", sagte eine Botschafts-Mitarbeiterin. Erdogan befindet sich wegen der Eröffnung der neuen türkischen Botschaft in Berlin. Ein Besuch des Spiels des BAK gegen den Zweitligisten TSV 1860 München im Jahnsportpark hatte zur Debatte gestanden. Der Verein hat türkische Wurzeln. Jahrelang waren mehr als 90 Prozent der BAK-Mitglieder türkischer Abstammung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017