Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Borussia Dortmund und Schalke ohne Mühe weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Titelverteidiger Dortmund ohne Mühe - Bochum quält sich

31.10.2012, 08:25 Uhr | dpa

DFB-Pokal: Borussia Dortmund und Schalke ohne Mühe weiter. Dortmunds Mario Götze gewinnt das Kopfballduell mit Aalens Martin Dausch. (Quelle: dpa)

Dortmunds Mario Götze gewinnt das Kopfballduell mit Aalens Martin Dausch. (Quelle: dpa)

Kein guter Tag für die Zweitligisten im DFB-Pokal. Aalen, Sandhausen und Aue verloren ihre Zweitrunden-Aufgaben gegen Bundesligisten und verabschiedeten sich aus dem Wettbewerb. Aufsteiger Aalen hatte beim 1:4 gegen Titelverteidiger Borussia Dortmund keine Chance. Sandhausen unterlag Schalkes B-Elf mit 0:3 und Aue musste sich mit 0:2 Mainz 05 geschlagen geben.

Der Zweitliga-Vorletzte VfL Bochum hatte beim TSV Havelse allergrößte Mühe und entging beim 3:1 über den Viertligisten nur knapp einer Blamage.

Schalke mit B-Elf locker weiter

Ohne Mühe brachte Titelverteidiger Borussia Dortmund seine Dienstreise auf die Ostalb zum VfR Aalen hinter sich. Die beiden Verteidiger Mats Hummels (22. Minute) und Marcel Schmelzer (32.) brachten den BVB vor der Pause auf Kurs. Nach dem Wechsel machten Mario Götze (50.) und Julian Schieber (79.) mit seinem ersten Pflichtspieltor für den BVB alles klar. Michael Klaus (87.) gelang mit einem direkt verwandelten Freistoß nur noch Ergebniskosmetik.

Revierrivale Schalke 04 hatte trotz umfangreicher Rotation durch Trainer Huub Stevens keine Mühe mit seinem Gegner Sandhausen. In der besseren B-Elf, in der unter anderem erstmals in dieser Saison Christoph Metzelder zum Einsatz kam, erzielten Ibrahim Afellay (11.), Ciprian Marica (62.) und Klaas-Jan Huntelaar (79.) die Tore für den Bundesliga-Zweiten.

Bochum muss lange zittern

Der FSV Mainz 05 gewann gegen Erzgebirge Aue dank der Treffer von Andreas Ivanschitz (18.) und Junus Malli (47.). Dagegen vermied Zweitligist VfL Bochum zwei Tage nach der Trennung von Trainer Andreas Bergmann nur knapp eine Blamage. Alexander Iaschwili (30.), Marc Rzatkowski (73.) und Michael Ortega (90.+4) sorgten für den Sieg des Revierklubs, der zunächst das 0:1 durch Patrick Posipal (17.) hinnehmen musste.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal