Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Mainz 05 im Schongang zum Pflichtsieg über Aue

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mainz im Schongang zum Pflichtsieg über Aue

31.10.2012, 08:27 Uhr | dpa

DFB-Pokal: Mainz 05 im Schongang zum Pflichtsieg über Aue. Der Mainzer Torschütze Andreas Ivanschitz (v) setzt sich gegen Fabian Mueller durch.

Der Mainzer Torschütze Andreas Ivanschitz (v) setzt sich gegen Fabian Mueller durch. (Quelle: dpa)

Mainz (dpa) - Auch der FSV Mainz 05 hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben. Im Schongang besiegte der Bundesliga-Sechste durch Tore von Andreas Ivanschitz (18. Minute) und Yunus Malli (47.) den Zweitligisten Erzgebirge Aue mit 2:0 (1:0).

Vor 12 677 Zuschauern in der neuen Arena tat das Team von Trainer Thomas Tuchel nicht mehr als nötig, erreichte aber trotzdem problemlos das Achtelfinale. In der Runde der letzten 16 wollen es die Mainzer nun besser machen als im Vorjahr, als es gegen den Nord-Regionalligisten Holstein Kiel eine 0:2-Niederlage gab. Nach 1964/65, 1999/00 und 2005/06 wollen die Rheinhessen zum vierten Mal ins Viertelfinale einziehen.

Nach überstandener Magen-Darm-Grippe traf der Österreicher Ivanschitz in dem Zweitrunden-Spiel gegen den Zweitliga-Elften schon früh - viel mehr Torgelegenheiten gab es vor der Pause nicht im allerersten Pokalspiel in der neuen Arena. Kurz nach dem Wechsel war dann der junge Malli erfolgreich.

Und wie schon beim Führungstreffer waren die Auer auch da nicht im Bilde gewesen. Vielleicht auch, weil sich ihr Abwehrchef Thomas Paulus beim warm machen verletzt hatte. Beim 1:0 war Ivanschitz völlig frei, wurde mustergültig von dem stark spielenden Malli bedient. Diese Chance ließ sich der Österreicher nicht entgehen. Aues Torhüter Martin Männel war chancenlos.

Auch beim 2:0 kurz nach der Pause wurden die Gäste erneut auf dem falschen Fuß erwischt. Torjäger Adam Szalai erkämpfte sich den Ball, spielte weiter zu Malli, der nach einem Doppelpass mit dem Ungarn traf. Das Talent konnte so in seinem ersten Pflichtspiel-Einsatz der Saison seinen ersten Treffer bejubeln. Als der Mainzer Torhüter Christian Wetklo in der 72. Minute mit einer Glanztat gegen einen Kopfball des eingewechselten Guido Kocer klärte, gab sich Aue endgültig geschlagen.

In der Fremde konnte Aue erneut nicht an die guten Leistungen anknüpfen, die das Team von Trainer Karsten Baumann zu Hause normalerweise zeigt. Zweitliga-Rivale VfL Bochum etwa war zuletzt mit 6:1 abgefertigt worden, in der ersten Pokalrunde gab es einen 2:0-Erfolg über Eintracht Frankfurt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal