Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

FC Bayern: Darum ist Jupp Heynckes der DFB-Pokal so wichtig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Darum ist für Heynckes der DFB-Pokal so wichtig

16.04.2013, 15:58 Uhr | t-online.de

FC Bayern: Darum ist Jupp Heynckes der DFB-Pokal so wichtig. Jupp Heynckes (li.) gibt David Alaba Anweisungen. (Quelle: imago/Simon)

Jupp Heynckes (li.) gibt David Alaba Anweisungen. (Quelle: imago/Simon)

Der FC Bayern München möchte weiterhin seinen Triple-Traum leben. Dafür müssen Bastian Schweinsteiger und Co. im Halbfinale des DFB-Pokals gegen den VfL Wolfsburg (ab 20.15 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) gewinnen. Eine Pflichtaufgabe möchte man meinen. Doch für Jupp Heynckes dürfte ein Sieg gegen den Werksklub fast so wichtig sein, wie ein Erfolg gegen den FC Barcelona in der Champions League. Der 67-Jährige hat in seiner langjährigen Trainerkarriere nahezu alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Nur eben noch nicht den DFB-Pokal.

"Ich will unbedingt ins Finale, das ist ein Riesen-Ziel. Der Pokal fehlt mir noch in meiner Sammlung, das wäre wunderbar", erklärte Heynckes, der 1984 als Gladbacher Coach gegen den FC Bayern im Elfmeterschießen verlor und vor einem Jahr eine bittere 2:5-Finalpleite mit den Münchnern gegen Dortmund kassierte. Dieses Mal kann der BVB nicht mehr in die Quere kommen, nachdem der FC Bayern höchstpersönlich mit einem 1:0-Erfolg im Viertelfinale für das Aus der Westfalen gesorgt hat.

Heynckes warnt seine Spieler

Und so scheint nach der bereits eingefahrenen Meisterschaft auch im DFB-Pokal der Titel greifbar nahe. Zumal der mögliche Finalteilnehmer, der im Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg ermittelt wird, nicht gerade Angst einflößen dürfte. Doch zuvor muss der FC Bayern den VfL Wolfsburg aus dem Weg räumen. "Wir müssen wieder unsere Topleistung abrufen, sonst werden wir eventuell eine Enttäuschung erleben", warnte Heynckes seine Spieler vor Überheblichkeit.

Der erfahrene Coach weiß, dass sich der FC Bayern eigentlich nur selbst schlagen kann. "Ich denke, es wird kein Selbstläufer nach Berlin zu kommen. Das ist für jede Mannschaft ein riesengroßes Ziel", sagte Heynckes. Auch Vereinsboss Karl-Heinz Rummenigge mahnte die Kicker zur Vorsicht. "Bei uns flippt keiner aus. Wir wissen, dass das kein Selbstläufer wird. Wir werden Wolfsburg konzentriert und mit dem nötigen Respekt begegnen."

Naldo schwärmt von den Bayern

Der Gegner indes überschüttet die Münchner mit Lob. "Bayern ist im Moment die beste Mannschaft der Welt. Wir fahren trotzdem dorthin und versuchen, eine Überraschung zu schaffen", meinte Wolfsburgs Innenverteidiger Naldo.

Für den ambitionierten Klub aus Niedersachsen ist der Pokal immerhin die einzige Chance, sich auf Umwegen doch noch für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Doch dass dies dem Bundeslia-13. ausgerechnet in München gelingt, glaubt keiner so recht - auch wenn Manager Klaus Allofs darauf hofft, "dass wir es auswärts in dieser Saison besser gemacht haben. Dann muss man sehen, wie weit das gegen eine scheinbar übermächtige Mannschaft reicht."

Ribéry fehlt

Immerhin wird Franck Ribéry den Wölfen keine Knoten in die Beine dribbeln können. Der Franzose ist nach seinem Platzverweis aus dem Achtelfinale gegen den FC Augsburg noch ein letztes Mal im DFB-Pokal gesperrt. Für ihn dürfte Xherdan Shaqiri von Beginn an zum Einsatz kommen. Außerdem fehlen die langzeitverletzten Toni Kroos und Holger Badstuber. Ansonsten kann Heynckes personell aus dem Vollen schöpfen.

Auf Mario Gomez wartet wahrscheinlich wieder die Bank. Zuletzt hatte sein Berater für Wirbel gesorgt, als er einen Abschied des Stürmers im Sommer andeutete. Die Situation sei „kein Dauerzustand“ für seinen Klienten, sagte Uli Ferber. Gomez, der erst unlängst seinen Vertrag in München bis 2016 verlängert hat, äußerte sich bisher nicht dazu. Die "Daily Mail" brachte ihn daraufhin allerdings sofort mit Manchester City und dem FC Chelsea in Verbindung gebracht.

FC Bayern München: Neuer - Lahm, van Buyten, Dante, Alaba - Martínez, Schweinsteiger - Robben, Müller, Shaqiri - Mandzukic

VfL Wolfsburg: Benaglio - Fagner, Naldo, Madlung, Rodriguez - Polak, Medojevic - Vieirinha, Diego, Arnold (Schäfer) - Olic

Schiedsrichter: Kircher (Rottenburg)


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal