Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

Nach "Psychoterror": Posse um Spielabsage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach "Psychoterror": Peinliche Posse um Spielabsage

31.05.2013, 06:43 Uhr | t-online.de, dpa

Nach "Psychoterror": Posse um Spielabsage. Ungläubiges Staunen: Spielt Dante am Wochenende für Brasilien oder nicht? (Quelle: imago/Hochzwei)

Ungläubiges Staunen: Spielt Dante am Wochenende für Brasilien oder nicht? (Quelle: imago/Hochzwei)

Welch absurdes Possenspiel in Brasilien: Erst musste der FC Bayern München die Spieler Dante und Luiz Gustavo noch vor dem DFB-Pokal-Finale gegen den VfB Stuttgart ziehen lassen und für das Testspiel der Selecao gegen England am Sonntag sowie den anschließenden Confederations Cup freistellen. Jetzt stand ausgerechnet das umstrittene Freundschaftsspiel vor der Absage.

Es geht um das renovierte Maracana in Rio de Janeiro. Das legendäre Stadion, das für die WM 2014 runderneuert wurde, soll mit dem Spiel Brasilien gegen England offiziell wiedereröffnet werden. Das Spiel gilt auch als Testlauf für den Confed-Cup, der am 15. Juni beginnt. Doch die Arbeiten sind noch nicht vollständig abgeschlossen.

Deswegen hatte die Staatsanwaltschaft beantragt, die Partie aus Sicherheitsgründen zu untersagen. Noch immer läge Bauschutt auf der Anlage herum, der von gewalttätigen Fans als Waffe und Wurfgeschoss eingesetzt werden könnte.

Spielabsage wird zurückgezogen

Und tatsächlich gab ein Gericht dem Antrag statt. Dante und Luiz Gustavo saßen zu diesem Zeitpunkt also tatsächlich in einem Flieger unterwegs nach Brasilien zu einem Spiel, das abgesagt wurde und wegen dem sie das DFB-Pokal-Finale verpassen sollten.

Doch wenige Stunden nach der Absage genehmigten Richter die Partie doch noch. Die Regierung des Bundesstaats Rio de Janeiro habe einen Bericht der Militärpolizei vorgelegt, nach dem die Sicherheit bei dem Spiel gewährleistet werden könne, hieß es in nationalen Medienberichten.

Rummenigge: "Skrupellos und unmenschlich"

Der juristische Schlagabtausch wirft einen dunklen Schatten auf die ohnehin schon fragwürdige Art der Brasilianer, die Spieler Dante und Gustavo nach Brasilien zu beordern. Bayerns Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge hatte auf einer Pressekonferenz das Gebaren der Brasilianer als "skrupellos und unmenschlich" bezeichnet.

Die Verantwortlichen der Selecao hätten in Person von Sportdirektor Carlos Alberto Parreira "Psychoterror" ausgeübt, um die Spieler, wie von der FIFA gefordert, bis Samstag 16 Uhr Ortszeit in Rio de Janeiro einzubestellen. Tatsächlich hätte eine Weigerung der Bayern dazu führen können, dass ein Sieg im Pokalfinale nachträglich von der FIFA aberkannt worden wäre. "Wir wurden zu diesem Schritt genötigt", stellte Rummenigge klar.

DFB kritisiert die Sturheit der Brasilianer

Gleichzeitig kritisierte der Bayern-Boss den Deutschen Fußball-Bund für den unglücklichen Rahmenterminkalender, der das Pokalfinale so spät vorgesehen hatte. Dagegen verwehrte sich der DFB allerdings. "Fakt ist, dass wir die Terminierung im Präsidium und im Ligavorstand gemeinsam beschlossen haben", sagte Generalsekretär Helmut Sandrock.

"Dabei haben wir alle immer auch darauf vertraut, dass - wie in der Vergangenheit oftmals praktiziert - in Einzelfällen eine Einigung mit dem Nationalverband gefunden wird. Dass sich die Brasilianer so stur stellen, ist für uns absolut nicht nachvollziehbar."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal