Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal 2013: Alle wichtigen Infos im Überblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal  

Alle wichtigen Infos zum DFB-Pokal

02.08.2013, 13:22 Uhr | t-online.de, sid, dpa

DFB-Pokal 2013: Alle wichtigen Infos im Überblick. Das Objekt der Begierde: der DFB-Pokal. (Quelle: imago/City Press)

Das Objekt der Begierde: der DFB-Pokal. (Quelle: City Press/imago)

Am Wochenende wird es ernst: In der ersten Runde des DFB-Pokals gilt es für die Bundes- und Zweitligisten, sich vor einer Blamage zu bewahren. Im vergangenen Jahr scheiterten gleich sechs Erstligisten in der ersten Runde. Vor allem in Hoffenheim und Bremen ist die Angst vor dem frühzeitigen Scheitern besonders ausgeprägt. Für die TSG war das 0:4 beim Viertligisten Berliner AK der Anfang vom Ende für Tim Wiese, Markus Babbel und Co.

Werder scheiterte in den vergangenen beiden Jahren jeweils bei Drittligisten, ist seit Februar ohne Pflichtspielsieg und absolvierte eine schwache Vorbereitung. Eine Pleite beim 1. FC Saarbrücken, und der neue Trainer Robin Dutt stünde schon vor dem Saisonstart unter Druck. Vor dem Auftakt im Pokal beantwortet t-online.de Ihnen alle Fragen zum DFB-Pokal.

Wer spielt gegen wen?

Bundesliga-Duelle sind in der ersten Runde nicht möglich, auch Zweitligisten treffen nicht aufeinander. Dreimal heißt die Paarung 2. Liga gegen Bundesliga: Sandhausen trifft auf Nürnberg, Bielefeld empfängt Braunschweig, der KSC will den VfL Wolfsburg rausschmeißen. Ansonsten empfangen Klubs aus der 3. Liga oder aus tieferen Klassen die Erst- und Zweitligisten. Eine genaue Übersicht der Paarungen finden Sie hier.

Wann wird gespielt?

Die 32 Spiele der ersten Runde sind über das gesamte Wochenende inklusive des Montags verteilt. Es gibt insgesamt elf verschiedene Anstoßzeiten. Den Anfang machen heute Abend die Partien Heidenheim gegen 1860 München sowie Osnabrück gegen Aue. Zum Abschluss der ersten Runde spielen die Bayern beim BSV SW Rheden (Montag ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Eine genaue Übersicht der Termine finden Sie hier.

Jürgen Klopp: "Wir wissen, was uns erwartet"

Borussia Dortmunds Trainer erwartet in Wilhelmshaven einen heißen Tanz.

Der BVB-Coach erwartet einen heißen Tanz.


Wie geht es weiter?

Am 10. August werden die 16 Paarungen der 2. Runde ab 21 Uhr in der TV-Sendung "Samstag live" bei Sky gelost. Gespielt wird die 2. Runde am 24.09/25.09. Das Achtelfinale findet am 03.12./04.12. statt. Im neuen Jahr geht es dann mit der Runde der besten Acht weiter (11.02./12.02.2014). Die zwei Halbfinals sind für den 15.04.2014 und den 16.04.2014 terminiert. Das Pokalendspiel schließlich ist am 17.05.2014.

So viel verdienen die Klubs

Alle 64 Mannschaften, die an der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals beteiligt sind, erhalten aus den Vermarktungseinnahmen des DFB knapp 100.000 Euro. Davon stammen 74.000 Euro aus Fernsehgeldern und 25.677 Euro für den Gastgeber (17.118 für den Gast) aus der Bandenwerbung. Der größte Gewinner ist schon jetzt der BSV Schwarz-Weiß Rehden. Der Dorfklub aus dem niedersächsischen Landkreis Diepholz kassiert 387.000 Euro für die Erstrunden-Partie gegen den FC Bayern München vom Deutschen Fußball-Bund, weil die Partie im Free-TV übertragen wird. Dazu kommen die Zuschauereinnahmen, die im Pokal immer zwischen Heimmannschaft und Gast geteilt werden.

Wer es in die zweite Pokal-Runde schafft, hat bereits 183.000 Euro Fernsehgeld plus Bandenanteil (62.216 für den Gastgeber, 41.477 für den Gast) sicher. So steigert sich der Betrag von Runde zu Runde. Richtig Kasse machen die Halbfinalisten. Sie dürfen mit einem Garantiebetrag von 1,88 Millionen (Gastgeber) und 1,67 Millionen (Gäste) rechnen. Der Endspielverlierer bekommt nochmals 1,4 Millionen, der DFB-Pokalsieger schließlich 1,7 Millionen Euro.

Auf wen sollten Sie ihr Geld setzen?

Titelverteidiger Bayern München startet als Favorit in den Kampf um den DFB-Pokal. Beim Sportwetten-Anbieter "bwin" ist für den erneuten Triumph des Triple-Gewinners eine Quote von 2,25 notiert. Hinter den Bayern, die bereits ihren 17. Titelgewinn im Pokal-Wettbewerb anstreben, werden Borussia Dortmund (Quote 6,00) und Schalke 04 (Quote 12,00) als aussichtsreichste Teams eingestuft. Größter Außenseiter ist der Bahlinger SC. Gewinnt der Oberligist aus Baden-Württemberg im Finale am 17. Mai 2014 in Berlin den Pott, zahlt "bwin" das 3001-fache des Einsatzes zurück.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie viele Bundesligisten scheiden in dieser Saison in der ersten Runde des DFB-Pokals aus?
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal