Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

FSV Mainz 05: Choupo-Moting verhindert Blamage bei Fortuna Köln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal  

Choupo-Moting verhindert Blamage des FSV Mainz 05 bei Fortuna Köln

04.08.2013, 11:35 Uhr | dpa

FSV Mainz 05: Choupo-Moting verhindert Blamage bei Fortuna Köln. Der Mainzer Eric Maxim Choupo-Moting erzielte in der 87.

Der Mainzer Eric Maxim Choupo-Moting erzielte in der 87. (Quelle: dpa)

Köln (dpa) - Eric Maxim Choupo-Moting genoss diesen wunderbaren Moment nach der Freudenfeier mit den Mainzer Fans eher im Stillen. Ruhig, in sich gekehrt, dankbar.

Der erste Pflichtspieltreffer des deutsch-kamerunischen Fußballprofis für die Nullfünfer nach 490 Tagen ließ den 24-Jährigen einfach nur "glücklich sein, wieder spielen und der Mannschaft helfen zu können".

Und wie er dem Bundesligisten mit seinem entscheidenden Tor zum 2:1 (1:1) im Erstrunden-Pokalauftritt bei den viertklassigen Amateuren von Fortuna Köln half: Choupo-Motings Schuss in den Winkel drei Minuten vor dem Ende bewahrte das Team von Trainer Thomas Tuchel vor der Verlängerung und einer durchaus möglichen Blamage.

Choupo-Moting gestand es frank und frei ein: "Die glücklichere Mannschaft hat gewonnen. Und es war wirklich schwer." Fast so schwer wie für ihn, sich bei Tuchel wieder in den Vordergrund zu spielen: Zwei Meniskuseinrisse machten ihn seit September 2012 fast zu einem Dauerausfall beim FSV. In der vergangenen Saison bestritt Choupo-Moting lediglich acht Erstliga-Begegnungen.

Auch vor den 6712 Zuschauern im Kölner Südstadion war er anfangs nur zweite Wahl. Als nichts lief in der FSV-Offensive, durfte Choupo-Moting ab der 46. Minute auf das Feld - aber erst 270 Sekunden vor dem Ende gelang ihm das erlösende 2:1, nachdem Thomas Kraus (6. Minute) den kessen Außenseiter Köln in Führung gebracht und Nicolai Müller (14.) für den FSV das 1:1 erzielt hatte.

Fortuna-Torschütze Kraus war mächtig angefressen: "Großer Kampf, nicht belohnt, das ist bitter." Der 26-Jährige konnte seine persönliche Enttäuschung darüber nicht verbergen, dass das glücklichere Team gewonnen hatte. "Ich habe nicht viel Unterschied gesehen", sagte Kraus.

Der erste Fortuna-Auftritt im DFB-Pokal nach 13 Jahren war schnell vorbei. Jetzt will die Mannschaft von Coach Uwe Koschinat die vierte Liga im Westen aufmischen, trotz des 1:3 im ersten Saisonspiel gegen Absteiger Alemannia Aachen. Kraus formulierte das Vorhaben mit deftigen Worten: "Jetzt müssen wir schauen, dass wir in der Liga den Arsch hochkriegen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal